Jugendwart ist größter Erfolg

+
Stolz zeigen die jungen Sportler und Musiker ihre Urkunden, die sie erhalten haben.

Obertshausen - Arbeitsgemeinschaften an der benachbarten Grundschule, Turniere und neue Abteilungen – die Turngesellschaft (TGS) Hausen begegnet der Vereinsverdrossenheit mit Kreativität, Engagement und neuen Mitstreitern.

Zu ihnen zählt auch Benedict Weitzel, der Jugendwart des Gesamtvereins.

Weitzel rief am Freitag allein 39 Mädchen und Jungen auf, die 2012 Erfolge bei offiziellen Wettkämpfen erlangt haben. „Unser größter Erfolg ist, dass wir wieder einen Jugendwart haben“, lobte Vorsitzender Günter Keller den jungen Amtsinhaber. Er hatte ein Video von Aktivitäten des Nachwuchses vorbereitet.

2012 startete die Hip-Hop-Abteilung für Schüler von zehn bis 16 Jahren. Sie trainieren freitags ab 18.30 Uhr mit Jessica Stüpfig, informierte Weitzel. Zur Hausener Kerb werde es wieder ein Jugendfest geben, im Herbst eine Nachtwanderung. „Sport macht in der Gruppe einfach mehr Spaß“, befand Erster Stadtrat Hubert Gerhards und forderte alle auf, im neuen Jahr wieder an Wettkämpfen teilzunehmen. Landtagsabgeordneter Ismail Tipi würdigte die Mütter, die „meistens die Trikots waschen“, und die Großeltern, die die jungen Aktiven zum Sportgelände begleiten.

Die Politiker und Benedict Weitzel zeichneten vor allem Leichtathleten für vordere Plätze beim Dreikampf sowie in Einzeldisziplinen aus: Annika Rath, Paula Ciecierski, Jonna Jepsen, Antonia Schlageter, Vivien Alsbach, Emil Emmerling, Valentin Konstantinov, Justus Sattler, Sven Merle, Maruwan Boujatouy und Philipp Spitzner sowie die Mannschaften U8 mit Maruwan, Philipp und Justus, Maxim Scholl und Noric Lipfert, die U10 mit Leon Sauer, Julius Schüler, Emil Emmering, Robin Bader und Michael Scholl.

Die Tischtennis-Spieler Pascal Hofmann und Marc Döbert wurden für ihre Jahresleistung geehrt. Bei Hallen- und Gau-Kinderturnfesten landeten im Geräte-Vierkampf ganz vorne Lara Weber, Olfa Guizani, Carolin Michel, Inga und Jana Kachel, Clara Jung, Laura Wistuba und Paulina Schmitt sowie das Team P5 mit Jana, Paulina und Laura, Elna Ciesielski, Lea Sellmann und Joelle Voigt, die Mannschaft P3-4 mit Kim Engel, Melina Friedrich, Lisa Moraw, Julie Voigt und Sandra Wistuba. Sie erhielten jeweils eine Urkunde.

Das Musik-Leistungsabzeichen D3 erhielt der Schlagzeuger Valentin Michel, das Abzeichen D1 errangen Alexander Zych (Posaune), Axel Maurer und Tobias Gamer (beide Trompete). Die Absolventen des Jugendsportabzeichens folgen in einer der nächsten Ausgaben.

M.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare