Tradition mit neuen Ideen

+
Beim Frühschoppen spielte gestern vormittag traditionell das Blasorchester der TGS Hausen unter der Leitung von Peter Ripkens.

Obertshausen - Es ist eines der ältesten Feste in der Stadt und steigt stets am letzten Wochenende im August, das Pfarrfest der Pfarrgemeinde Hausen. Trotz der langen Tradition zeigen sich die Gastgeber aufgeschlossen für neue Ideen. VonMichael Prochnow

Diesmal startete das Programm bereits am Freitagabend. Jugendliche hatten mit Gemeindereferentin Stephanie Anders einen Gottesdienst gestaltet, den rund 150 Teilnehmer zum Auftakt des Festes im Pfarrgarten unter freiem Himmel feierten. Auch die Messe am Sonntagmorgen in St. Pius stand unter dem Motto „Er ist mitten unter uns“. Den geselligen Startschuss gab Geistlicher Rat Pfarrer Hans-Jürgen König.

Er übernahm in Anwesenheit zahlreicher Gäste sowie des Männerchors der Sängervereinigung den Bieranstich. Zuvor maßen sich bereits einige Kinder, Jugendliche und Eltern bei Schach und anderen Brettspielen im „Äppelwoizelt“ der Katholischen Jugend Hausen (KJH). Die Gruppenleiter waren später auch Gastgeber für die Cocktailparty im Bistro.

Neue Gesichter und gute Stimmung

Neue Gesichter und gute Stimmung verbreiteten am Samstagabend die „Krassen Lappen“. Die junge Band mit erfahrenen Talenten begeisterte mit aktuellen Titeln und eigenen Interpretationen, die von den engagierten Sängerinnen geprägt werden. Melodien der Pop- und volkstümlichen Musik vom Blasorchester der TGS begleiteten den Frühschoppen am Sonntag.

Die Pfarrbücherei war erneut mit einem Bücher-Flohmarkt vertreten, die Caritas-Sozialstation mit Informationen zu ihren Angeboten. Mit fair gehandelten Waren unterstützt die Pfarrei die Ausstattung einer Kinderklinik im nordindischen Bolpur. Mit Fotos sowie Briefen der Kontaktleute dokumentiert der Kreis die Partnerschaft. Ein ausführlicher Bericht folgt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare