Rotstift bleibt in der Schublade

+
Sein Programm „Die Helmut Sanftenschneider Show“ präsentierte der studierte Flamenco-Gitarrist und langjährige Bühnenpartner von Comedy Star Johann König in der städtischen Kleinkunstreihe 2011/2012 im Kleinkunstsaal des Hausener Bürgerhauses. Der Entertainer bezog bei seinem Auftritt auch das Publikum mit ins Geschehen auf der Bühne ein.

Obertshausen - Trotz angespannter Haushaltslage plant die Stadt in absehbarer Zeit keine Abstriche an ihrem Kulturprogramm, über höhere Eintrittspreise für die von der Stadt angebotenen Veranstaltungen wird allerdings nachgedacht. Von Karl-Heinz Otterbein

Gute Nachricht für alle Kleinkunst- und Theaterfans aus Obertshausen und seinen Nachbarkommunen: „Bei uns gibt es aktuell keine Überlegungen, unser Kulturprogramm zu kürzen“, erläuterte der Rathauschef Bernd Roth gestern auf Anfrage. „So sind etwa die Verträge für den Theaterspielplan der Saison 2012/2013 bereits unter Dach und Fach. Auch das Kleinkunstprogramm für die kommende Saison wird wieder wie gewohnt sechs Veranstaltungen umfassen. Im Haushaltsplan für das Jahr 2012, der derzeit erstellt wird, ist auch keine Erhöhung der Eintrittspreise vorgesehen. Wir werden allerdings den Deckungsgrad der Veranstaltungen erhöhen müssen. Daher sind mittelfristig höhere Eintrittspreise nicht ausgeschlossen.“

Höhere Preise nicht ausgeschlossen

Mit seinem Programm „Gute Unterhaltung“ gastiert Dittmar Bachmann am kommenden Samstag im Bürgerhaus.

Mit dem Gastspiel des Comedian und Musikers Dittmar Bachmann geht am kommenden Samstag, 14. Januar, im Hausener Bürgerhaus in der Tempelhofer Straße das städtische Kleinkunstprogramm der Saison 2011/2012 weiter. Bachmann präsentiert dort ab 20 Uhr sein Programm „Gute Unterhaltung“. Für das Gastspiel hat uns der Fachbereich Sport, Jugend und Kultur sechs Eintrittskarten zur Verfügung gestellt, die wir am heutigen Donnerstag, 12. Januar, an unserem Glückstelefon verlosen. Die ersten drei Anrufer, die uns ab 15 Uhr unter der Rufnummer  069/8570681 erreichen, gewinnen jeweils zwei Karten.

Wer kein Glück bei der Verlosung hat, sich das Gastspiel aber dennoch nicht entgehen lassen möchte, kann sich Karten im Vorverkauf oder an der Abendkasse besorgen. Tickets gibt es im Vorverkauf zum Preis von elf Euro für Jugendliche, Studenten und Erwachsene im Rathaus an der Schubertstraße in Hausen (06104/703-0), im Rathaus an der Beethovenstraße in Obertshausen (06104/703-5111) und in der Stadtbücherei Obertshausen in der Kirchstraße (06104/95100).

An der Abendkasse kosten die Tickets für Jugendliche und Studenten elf, für Erwachsene 14 Euro. Nähere Infos gibt es an der Kulturinfoline  06104/703 51111 und im Internet.

Thomas Reis, Lisa Feller und Martin Schneider im Bürgerhaus

Eine weitere Veranstaltungen im Kleinkunstprogramm der Saison 2011/2012 findet am Freitag, 10. Februar, statt wenn Thomas Reis sein Programm „Reisparteitag“ präsentiert. Weiter geht es dann am Samstag, 17. März, mit dem Gastspiel von Lisa Feller und deren Programm „Kill Bernd“. Zum Abschluss des Programms erzählt der hessische Komiker Maddin alias Martin Schneider am Sonntag, 1. April, in „Lach oder Stirb“ von einem Horrortrip der ganz besonderen Art. Alle Veranstaltungen finden im Bürgerhaus an der Tempelhofer Straße statt, für alle Veranstaltungen gibt es noch Karten an den oben genannten Vorverkaufsstellen.

Tickets gibt es auch noch für die restlichen Veranstaltungen des städtischen Theaterspielplans der Saison 2011/2012. So wird am heutigen Donnerstag, 12. Januar, im Bürgerhaus die Komödie „Die Nervensäge“ aufgeführt, das Kriminalstück „Todesfalle“ läuft am Dienstag, 28. Februar. Das musikalische Hormonical „Heiße Zeiten - Wechseljahre“ wird am Donnerstag, 22. März, aufgeführt, zum Abschluss der Reihe läuft am Donnerstag, 12. April, die Komödie „Ein Goldjunge für Emily“. Karten für 15, 18 oder 21 Euro beziehungsweise fünf Euro für Schüler und Studenten gibt es im Vorverkauf beim Fachbereich Sport, Jugend und Kultur im Rathaus in der Beethovenstraße sowie jeweils an der Abendkasse.

Nähere Infos zu den Stücken gibt es unter den Rufnummern 06104/ 703-5102 oder 703-5101 oder im Netz.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare