Auf Kunden-Nachfragen reagiert

+
Pia Kreher, Andrea Morcinek sowie Heide Heß und Jürgen Krapp vom Vorstand präsentieren das Vbw-Angebot.

Obertshausen ‐ In Zeiten des „lebenslangen Lernens“ hat das Programm des Volksbildungswerks (Vbw) Obertshausen nichts an Aktualität verloren. Von Michael Prochnow

Im Gegenteil, mit jedem neuen Kursheft beweist das Team um die Vorsitzende Heide Heß und Geschäftsführer Jürgen Hofmann, dass es die Interessen der Bevölkerung kennt. Ganz vorne steht seit der Gründung der Einrichtung vor mehr als 40 Jahren das Angebot an Sprachlehrgängen.

Nichtsdestotrotz reagieren die Mitarbeiter im ersten Stock des Rathauses Beethovenstraße auch hier auf Entwicklungen sowie Nachfragen der Kunden. Neu in der Kursauswahl ist Spanisch für Schüler ab der Jahrgangsstufe sechs: „Hola muchachos“, begrüßt die Beschreibung ihr junges Klientel, „kommt nach der Schule bei uns vorbei und erweitert eure Spanisch-Kenntnisse!“

Fitness-Workout bereits früh belegt

Für 66 Euro, falls sich zehn Teilnehmer zusammenfinden, werden dienstags „Gespräche über die Themen, die euch interessieren“, geführt. Noch seien einige Plätze frei, wirbt Beraterin Andrea Morcinek in dem hellen Büro über dem Seniorentreff. Viele Anfragen mussten sie und ihre Kollegin Pia Kreher am Samstag nicht beantworten. Den schwachen Besuch am ersten von zwei Service-Tagen erklärt sie damit, dass die meisten Lernenden Stamm-Teilnehmer seien. Unklarheiten würden am Telefon oder mit ein paar Klicks im Internet beseitigt.

Wer mit dem Auto unterwegs sei, habe allerdings auch nicht ganz leicht, seinen Wagen im Herzen des Stadtteils zu parken, erkannte Jürgen Krapp, Zweiter Vorsitzender des VBW. „Das ist vielleicht ein Grund, warum uns manche Leute nicht persönlich besuchen.“ Fortlaufende Angebote seien zudem längst ausgebucht, bemerkt Andrea Morcinek beim Blättern durch das druckfrische Heft.

Zumba, zum Beispiel, das „lateinamerikanisch inspirierte Fitness-Workout“, das mit einem Wechsel aus schnellen und langsamen Rhythmen dem Muskelaufbau diene, war bereits vor Veröffentlichung der neuen Broschüre belegt. Obwohl mit der Fertigstellung der Sporthalle Badstraße jetzt deutlich mehr Trainingskapazität zur Verfügung stehe. Bewegungsangebote sowie Gesundheitsvorsorge stießen stets auf großen Anklang, so Heide Heß.

Freie Plätze biete derzeit noch der Anfängerkurs für Tai Chi Chuan an, eine Heilkunst und Meditation taoistischer Mönche, die körperliches und geistiges Wohlbefinden fördere. Qi Gong und Yoga sind noch vormittags möglich, ein „Body-Fit-Mix“ am Nachmittag. Auch Schwimmkurse für Kinder bieten noch Plätze, die „Biochemie als alternative Heilmethode“ sowie ein Abendseminar zu „Käse & Wein“. Infos gibt‘s unter Tel.: 06104/ 405 26-51 und -52, im Internet vhs-obertshausen.de und am nächsten Samstag, 29. Januar, wenn von 9 bis 13 Uhr ein weiterer Service-Tag des Vbw stattfindet.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare