Ab Montag wieder offen

+
Bei einem Ortstermin informierten Erster Stadtrat Hubert Gerhards (rechts) und Gerold Klausgraber vom Fachbereich Sport, Jugend und Kultur über die Sanierungsarbeiten in der städtischen Sporthalle an der Badstraße.

Obertshausen ‐ Gute Nachricht für die Schüler der Georg-Kerschensteiner-Schule und die Sportler von der TG Obertshausen und Kickers Obertshausen. Von Karl-Heinz Otterbein

Nach mehr als einjähriger Schließung wegen Sanierungsarbeiten und fast fünf Monate nach dem ursprünglich geplanten Termin steht die städtische Sporthalle wieder für den Schulsport- und Trainingsbetrieb zur Verfügung.

Nach Angaben des Ersten Stadtrats Hubert Gerhards kann die Halle ab dem kommenden Montag, 10. Januar, wieder zu Trainingszwecken genutzt werden, öffentliche Großveranstaltungen sind aus Gründen des vorbeugenden Brandschutzes in der Halle indes noch nicht wieder möglich.

Wie mehrfach berichtet, führten unter anderem Probleme bei der Technikplanung, den Dacharbeiten und dem Einbau der Prallschutzwand zu den zeitlichen Verzögerungen bei der Fertigstellung des rund 4,2 Millionen Euro teuren Projekts. Bei der Bauabnahme vor einigen Wochen seien schließlich Mängel in den Sanitärbereichen entdeckt worden, sagte Gerhards am Donnerstag bei einem Ortstermin, an dem auch der Leiter des Fachbereichs Sport, Jugend und Kultur, Gerold Klausgraber, teilnahm.

Neue Dämmung und Außenanstrich

„Das Gefälle in den Duschen war nicht in Ordnung, daher ist das Wasser nicht richtig abgelaufen“, erläuterte Gerhards. „Die Firma musste dies nachbessern, was zu einer weiteren Verzögerung geführt hat.“ Nun aber seien die Sanierungsarbeiten bis auf Kleinigkeiten abgeschlossen, den Schulen, Vereinen und dem Volksbildungswerk als Nutzer stehe im Grunde eine komplett neue Halle zur Verfügung.

„Im Zuge der Sanierung ist ja nur das Skelett der Halle stehen geblieben“, erläuterte Klausgraber. „Alles andere, buchstäblich vom Hallenboden bis zum Dach einschließlich der kompletten Technik ist erneuert worden.“ Außerdem habe das Gebäude eine neue Dämmung und einen neuen Außenanstrich erhalten. Auch die Außenanlage sei umgestaltet worden.

Termin für Einweihungsfeier steht noch nicht fest

In einem neuen Anbau stehe zudem ein zusätzlicher großer Lagerraum zur Verfügung, auch eine neue Toilettenanlage, die über einen Außenzugang verfüge, sei installiert worden.

„Wenn alle Arbeiten abgeschlossen und in der Halle auch wieder öffentliche Veranstaltungen möglich sind, gibt es eine offizielle Einweihungsfeier“, so Gerhards. „Ein Termin dafür steht aber noch nicht endgültig fest.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare