Stadt denkt über Sicherheitsdienst nach

Obertshausen: Flüchtlinge in Sporthalle

Obertshausen - Obertshausen hat gestern Abend den Gymnastiktrakt einer Sporthalle mit einer 14-köpfigen Flüchtlingsfamilie belegt.

Alle anderen Unterkünfte seien voll, hieß es in einem Bürgermeister-Appel an Land und Kreis für eine Verschnaufpause bei der Unterbringung der Hilfesuchenden. Zugleich denkt die Stadt über einen Sicherheitsdienst für ihre gegenüber der Halle liegende Asylbewerberunterkunft nach. Auch und vor allem zum Schutz der Flüchtlinge. In der Nacht zum Montag hatte es in dem Containerdorf einen Kampf zwischen einem Bewohner und einem Besucher algerischer Abstammung gegeben. Ein 18-Jähriger liegt mit Kopf- und Stichwunden in der Klinik, der 31-jährige Täter ist festgenommen. (mcr)

Streit um Koran in Suhler Flüchtlingsunterkunft

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion