Mehr Platz am neuen Standort

Weinfest in Obertshausen bricht alle Rekorde

+
Gute Stimmung beim Weinfest in Obertshausen.

Mehr geht nicht! Das Obertshausener Weinfest hat am Freitagabend alle Rekorde gebrochen. Möglich war das durch den Umzug auf den Parkplatz der Firma Karl Mayer an der Burg im Hain: Das Gelände erlaubte, 1200 statt 700 Garnituren aufzustellen.

Obertshausen – Zum Auftritt der Band Doctor Blond aus Heusenstamm klappten die Organisatoren weitere 50 Tische mit Bänken auf. „Im Verlauf des Tages trafen sich zwischen 5000 und 6000 Menschen auf dem Platz“, schätzte Organisator Jürgen Krapp vom Verein Weinfreunde.

Er kennt jeden Standinhaber, vom Winzer über den Brezelmann bis zu den Crêpes-Bäckerinnen. Nur ein Teilnehmer ist neu in der Runde, Cestmir Dejdar aus Nidderau, der eine feine Auswahl europäischer Weine bietet und mit seinen jungen Helfern aus dem Familienkreis Raclette zubereitet. Unter einem großen Heizstab wird der Käse geschmolzen, ganz klassisch auf eine Baguette-Brötchen-Hälfte gelegt, mit Knoblauch gewürzt. Oder in der Version für besonders hungrige Mägen mit Schinken, Salami, Zwiebel, Tomate und Gurke auf einer heißen Pellkartoffel serviert.

Die Band Doctor Blond begeistert das Weinfest-Publikum am Freitagabend.

„An den ersten Tagen waren die Besucher vorsichtig“, beobachtet Dejdar, „aber der Zuspruch hat von Tag zu Tag zugenommen“. In Rodgau-Nieder-Roden und Heusenstamm kennt man den gebürtigen Tschechen aus Karlsbad schon länger, dort ist er seit mehr als 20 Jahren dabei.

Weinfest Obertshausen: Raclette zum Rebensaft

Auf die Idee mit dem Raclette zum Rebensaft stieß er durch die Ehefrau eines Lehrers, die aus der französischen Schweiz stammt. „Erst stinkt’s, aber man gewöhnt sich dran“, schildert der Familienvater, der sonst für eine große Maschinenfirma arbeitet. Die Leckerei war zunächst der Hit auf Weihnachtsmärkten, dann nahm er sie auch mit auf die Weinfeste. Raclette sei freilich etwas Spezielles und sehr aufwändig, Kunden müssten schon mal bis zu einer halben Stunde warten. „Aber sie wissen es zu schätzen“, sagt er.

Raclette und europäische Weine hat Cestmir Dejdar aus Nidderau zu bieten.

Der „Neue“ lobt das „schöne Ambiente“ am Waldrand, das „sehr freundliche und friedliche“ Treiben. Weinmärkte kennzeichne eine „wesentlich entspanntere Stimmung“ als andere Veranstaltungen, ganze Familien und Freundeskreise bummelten über den Platz, jeder finde etwas. Wichtig sei nicht die Kulisse, sondern ein sicheres Händchen bei der Auswahl der Beschicker und der Unterhaltung sowie eine gute Organisation.

Krapp und Kulturamtsleiter Jürgen Hofmann mit seinem Team erkundigen sich täglich bei den Händlern, ob alles in Ordnung ist, fragen nach Notwendigem oder Anregungen.

Weinfest 2019 in Obertshausen: Bilder

Band Doctor Blond lässt sich auch nicht lumpen

Die Band Doctor Blond lässt sich auch nicht lumpen, schöpft beim letzten Auftritt ihres Gründers Hans-Jürgen Chop in Obertshausen aus den Vollen. Zu „Narcotic“ springen Hunderte vor der Bühne und recken ihre Arme dem dunkelblauen Himmel entgegen. Das Bild wiederholt sich bei den Zugaben, „Highway To Hell“ und „Purple Rain“. Die Temperaturen waren ideal, das Areal allemal, die Akustik besser als auf dem bisherigen Platz an der Vogelsbergstraße. „Nächstes Jahr brauchen wir noch einmal den Ausweichplatz“, erklärt Krapp.

Doch nicht nur die Standinhaber würden es befürworten, könnte das Festival dauerhaft bei der Burg bleiben. „Die Zufahrt ist für uns alle sehr gut“, lobt Winzer Rudi Denzer, der täglich aus Landau kommt. Weite Wege nehmen auch viele Besucher auf sich. Dank der Nähe zur S-Bahn und der Tatsache, dass die S1 am Wochenende die ganze Nacht hindurch fährt, kommen viele junge Leute aus Frankfurt und sogar Eschborn nach Obertshausen.

Heute Abend werden zum Ausklang des größten Fests in der Stadt lokale Größen mit Musiker Norbert Heil auf der Bühne stehen.

Michael Prochnow

Lesen Sie auch:

Kunte rbunte Wimpelkette durch Rodgau - das steckt hinter der Aktion

Kunterbunte Wimpel flattern im Wind: Jedes Stoffdreieck sieht anders aus, manche sind bemalt, bestickt, mit Zeichnungen, Schmuckelementen versehen und vieles mehr.

Junger Mann soll Obdachlose im Parkhaus vergewaltigt haben

Das Schöffengericht in Offenbach hatte für einen Vergewaltigungsprozess mehrere Zeugen geladen, doch keiner tauchte auf. Der Angeklagte erscheint in Handschellen. Seine Aussagen wirken abstrus.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare