Kreis streicht Zuschuss für DRK-Kleiderkammer

„Blitz aus heiterem Himmel“

+

Obertshausen - T-Sirts, Hosen, Pullover – in der Kleiderstube des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Hausen können sich Bedürftige für wenig Geld einkleiden. Nun steht der Laden an der Dreieichstraße womöglich vor dem Aus. Von Lena Marie Jörger 

Schuld ist die angespannte finanzielle Situation des Kreises, der der Stadt Obertshausen bislang einen Zuschuss zu den Mietkosten gezahlt hatte. „Im Frühjahr“, erklärt Erster Stadtrat Hubert Gerhards (CDU), „kam dann ein Schreiben, in dem stand, dass der Beitrag mit sofortiger Wirkung gestrichen wird. “ Für Gerhards, der selbst Mitglied im Kreistag ist und daher um die Finanzen weiß, ein „unfreundlicher Akt“, schließlich habe die Stadt – der es auch an Geld mangelt – diese Einnahmen schon fest eingeplant. „Ich hätte Verständnis gehabt. wenn es mehr Vorlaufzeit gegeben hätte, dann hätte man auch reagieren können. “ Stattdessen habe es die Verantwortlichen eher „wie ein Blitz aus heiterem Himmel“ getroffen.

Mehr als 20 Jahre lang hatte der Kreis die Kleiderkammer mitfinanziert. Zunächst hatten sich Stadt und Kreis die Mietkosten zur Hälfte geteilt, bis der Kreis vor einigen Jahren seinen Beitrag kürzte. Die Kleiderstube in Hausen ist nicht die einzige Einrichtung, die nun dem Sparprogramm zum Opfer fällt. Unter anderem werden auch Zuschüsse für Selbsthilfegruppen, Familienbildungseinrichtungen und die Instandsetzung von Bau- und Kunstdenkmälern gestrichen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Kreises hervor. Wie es mit der Kleiderkammer weitergeht, ist noch unklar. „Es hat schon Gespräche mit dem DRK gegeben“, verrät Gerhards. Ortsvereinigungs-Vorsitzender Elmar Fuß bestätigt: „Wir sind im Dialog mit der Stadt und dem Kreisverband.“ Gemeinsam wolle man überlegen, wie es weiter geht. „Wir möchten den Betrieb weiterführen.“

Wofür die Deutschen ihr Geld ausgeben

Wofür die Deutschen ihr Geld ausgeben

Bis eine Lösung gefunden ist, werde sich für die Kunden nichts ändern, betont Hubert Gerhards. Die DRK-Kleiderstube ist weiterhin dienstags und donnerstags von 15 bis 17 Uhr geöffnet.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare