Anschlussstelle voll gesperrt

Tragischer Unfall auf der A3: Zwei Schwerverletzte - Rettungshubschrauber im Einsatz

Auf der A3 bei Obertshausen nahe Offenbach hat es einen schweren Verkehrsunfall gegeben.
+
Auf der A3 bei Obertshausen nahe Offenbach hat es einen schweren Verkehrsunfall gegeben (Symbolbild).

Tragischer Unfall auf der A3 bei Obertshausen: Zwei Menschen werden schwer verletzt, zwei weitere leicht.

Update vom Donnerstag, 29.04.2021, 10.35 Uhr: Ein schwerer Unfall auf der A3 bei Obertshausen hat für einen größeren Rettungseinsatz gesorgt. Ein 26 Jahre alter Mercedesfahrer aus Rosbach verlor am Donnerstag (29.04.2021) gegen 5.50 Uhr die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr in einen entgegenkommenden Kleintransporter. Dabei wurden zwei Menschen schwer verletzt, berichtete die Polizei.

Der Mercedes-Fahrer zog sich schwerste Beinverletzungen zu. Ein Hubschrauber flog ihn ins Krankenhaus. Sein Beifahrer, ein 22 Jahre alter Mann aus Wöllstadt, wurde leicht verletzt. Ebenfalls leicht verletzt wurde der Fahrer des Kleintransporters. Er kam mit multiplen Prellungen ins Unfallkrankenhaus Frankfurt. Seinen Beifahrer hingegen erwischte es schwerer, er kam ebenfalls ins Krankenhaus.

Die Anschlussstelle Obertshausen ist geräumt und aktuell wieder frei. Sie war mehrere Stunden lang in beide Fahrtrichtungen gesperrt, der Verkehr auf der A3 selbst floss jedoch normal. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 16.000 Euro. Bei dem Mercedes handele es sich wohl um einen Totalschaden, teilte ein Sprecher mit. Weshalb der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, ist weiterhin unklar.

Schwerer Unfall auf A3: Polizeihubschrauber fliegt Mercedes-Fahrer ins Krankenhaus

Erstmeldung vom Donnerstag, 29.04.2021, 8.49 Uhr: Obertshausen - Nach einem schweren Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen auf der A3 ist die Anschlussstelle Obertshausen in beide Richtungen derzeit voll gesperrt. Das teilte die Polizei mit.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll ein Autofahrer mit seinem Mercedes, der in Richtung Würzburg unterwegs war, in der Ausfahrt ins Schleudern gekommen und mit einem entgegenkommenden Kleintransporter zusammengeprallt sein, der auf die Autobahn in Richtung Frankfurt auffahren wollte. Dabei habe der Fahrer des Mercedes schwere Verletzungen erlitten und sei mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen worden.

Ortskundige Autofahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Die Vollsperrung soll nach Angaben der Polizei bis gegen 9 Uhr andauern. (als/esa)

Erst im März ist ein Mann auf der A3 bei Offenbach lebensgefährlich verletzt worden. Eine Streife der Polizei handelte geistesgegenwärtig.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare