Sanierung im monte mare

Erst 2015 im Teich schwimmen

+
Auch auf dem Außengelände der Saunawelt wird mit Hochdruck gearbeitet.

Obertshausen - Die Sanierungsarbeiten der Saunawelt im monte mare dauern länger als geplant. Aus der Wiedereröffnung im April wird nichts.  Von Karl-Heinz Otterbein

Schlechte Nachricht für alle Wasserratten, die sich darauf gefreut hatten, in den Sommerferien in einem Teich auf dem Gelände des ehemaligen Obertshausener Freibads zu schwimmen: Der Schwimmteich wird voraussichtlich erst in der Sommersaison 2015 zur Verfügung stehen. Auch die Wiedereröffnung der seit Anfang Juli 2013 wegen Sanierung- und Erweiterungsarbeiten geschlossenen Saunawelt des monte mare Freizeitbads an der Badstraße verzögert sich um mindestens drei weitere Monate.

„Wir konnten auch den April als avisierten Termin für die Wiedereröffnung der Saunawelt nicht einhalten“, erläuterte Bürgermeister bernd Roth, der auch Aufsichtsratsvorsitzender der städtischen Schwimmbad GmbH ist, gestern in einem Gespräch mit unserer Zeitung. „Wir sind selbst nicht glücklich darüber, dass wir die Wiedereröffnung erneut verschieben müssen, wir sind ursprünglich davon ausgegangen, dass wir schneller fertig werden, aber im Zuge der Arbeiten wurden immer wieder neue Mängel entdeckt, die beseitigt werden müssen“. Auch habe es wegen der boomenden Baukonjunktur Probleme gegeben, geeignete Firmen zu finden.

Wiedereröffnung für 20. Juni geplant

Ab wann genau in den Saunen wieder geschwitzt werden kann, steht Roth zufolge noch nicht fest. Die ursprünglich auf rund 3,2 Millionen Euro veranschlagten Arbeiten für die Sanierung und Erweiterung der Saunawelt und die Neugestaltetung ihres Außenbereichs sollen indes bis zum 20. Juni abgeschlossen sein.

Die erneute Verzögerung der Wiedereröffnung, die zu Beginn der Arbeiten im Juli 2013 für Weihnachten vorgesehen war, dann auf Anfang Februar 2014 und schließlich auf April verschoben wurde, hat auch Auswirkungen auf die Errichtung des Schwimmteichs, der eigentlich zu Beginn der diesjährigen Sommerferien Ende Juli hätte eröffnet werden sollen.

„Wir haben uns entschlossen, mit den Arbeiten für den Schwimmteich erst zu beginnen, wenn die Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten der Saunawelt und die danach anstehenden Sanierungarbeiten in der Wasserwelt abgeschlossen sind“, erläuterte der Rathauschef. „Wir wollen nicht zuviele Baustellen gleichzeitig aufmachen.“

Kosten für den Teich: 1,4 Millionen Euro

Roth zufolge wurden die Planungen für den Schwimmteich inzwischen überarbeitet und optimiert, 1,4 Millionen Euro stehen für dessen Errichtung bereit, für die im kommenden Herbst die Aufträge vergeben werden sollen.

Das Schwimmteich-Geld solle auch nicht angetastet werden, etwa um die für die Altlastensanierung in der Saunawelt erwarteten Mehrkosten aufzubringen.

Handwerker aus mehreren Betrieben sind im Innenbereich der monte mare Saunawelt zu Gange. Die Arbeiten sollen bis 20. Juni abgeschlossen sein.

Um wie viel teurer die Sanierungsarbeiten werden, lasse sich derzeit noch nicht sagen, erklärte Cornelia Holler, Leiterin des Fachbereichs Bauen, Wohnen, Umwelt und Verkehr und Geschäftsführerin der Schwimmbad GmbH. Das hänge von mehreren Faktoren ab. Man gehe aber von einem sechsstelligen Betrag aus, den die GmbH aus eigenen Mitteln nicht aufbringen könne. Die Stadt werde den fehlenden Betrag ihrer Tochtergesellschaft zuschießen müssen, erläuterte der Bürgermeister. Letztlich müsse das Stadtparlament darüber entscheiden, möglicherweise schon in seiner Sitzung am Donnerstag, 12. Juni.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare