1. Startseite
  2. Region
  3. Obertshausen

Schwerer Unfall: Frau wird bei Kollision in Auto eingeklemmt

Erstellt:

Von: Sebastian Richter, Julian Dorn

Kommentare

Zwischen Obertshausen und Heusenstamm krachte es am Mittwochabend (29.09.2021) heftig.
Zwischen Obertshausen und Heusenstamm krachte es am Mittwochabend (29.09.2021) heftig. © Fabien Kriegel/5vision.media

Bei einem schweren Unfall in Obertshausen werden drei Menschen verletzt. Die Feuerwehr muss Schaulustige fernhalten - und eine 94-Jährige aus dem Wrack befreien.

Update von Donnerstag, 30.09.2021, 10.42 Uhr: Die Polizei hat nähere Informationen zum schweren Unfall bei Obertshausen (Kreis Offenbach) bekannt gegeben: Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler kollidierte eine 80-jährige Ford-Fahrerin, die mit einer 94-jährigen Beifahrerin unterwegs war, mit einem BMW, in dem ein 61-jähriger Mann saß. Die Kollision ereignete sich laut Polizei, als der Ford mit den beiden Seniorinnen vom Parkplatz eines Restaurants auf die L3117 auffuhr.

Der Aufprall war so heftig, dass sich der Ford drehte und gegen ein drittes Fahrzeug (Marke Peugeot) krachte. Die 94-jährige Beifahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Insgesamt mussten die Einsatzkräfte drei Verletzte versorgen. Sie müssen in Krankenhäusern behandelt werden. Wie schwer die Verletzungen sind, ist derzeit noch unklar. Der Schaden wird auf 26.000 Euro geschätzt.

Schwerer Unfall bei Obertshausen (Kreis Offenbach): Feuerwehr muss eingeklemmte Frau bergen

Erstmeldung vom Donnerstag, 30.09.2021, 07.03 Uhr: Obertshausen – Am Mittwochabend (29.09.2021) hat es auf der Bundesstraße in Obertshausen im Kreis Offenbach heftig gekracht: Drei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt, drei Menschen wurden verletzt, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte.

Eines der Autos wurde bei dem Unfall so schwer beschädigt, dass eine Frau im Fahrzeug eingeklemmt wurde. Um sie aus dem Auto zu befreien, musste die Feuerwehr die B-Säule des Fahrzeuges entfernen.

Heftiger Unfall bei Obertshausen (Kreis Offenbach): Feuerwehr muss Schaulustige fernhalten

Die Einsatzstelle befand sich im Bereich einer Tankstelle an einer wichtigen Verkehrsverbindung zwischen Obertshausen und Heusenstamm, eine stark befahrene Straße, die als Zubringerstraße auf die A3 dient. So war viel los am Unfallort. Laut einem Sprecher musste die Feuerwehr zunächst zahlreiche Schaulustige von der Unfallstelle fernhalten, bevor die Polizei eintraf und diese Aufgabe übernehmen konnte. Etwa 18 Feuerwehrleute aus dem Kreis Offenbach waren im Einsatz, zudem drei Rettungswagen, ein Notarzt und mehrere Polizeibeamte. Der genaue Hergang des Unfalls ist noch unklar, auch die Höhe des Schadens ist bisher nicht bekannt.

Bei einem schweren Unfall auf der L3117 bei Obertshausen im Kreis Offenbach starb im September eine Frau. Nur wenige Stunden zuvor verunglückte ein Motorradfahrer nicht weit von der Unfallstelle. (spr)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion