Erinnerung ans Jubiläum

Stadtrat und Vereinsring-Chef Luis Galvez spendet eine Tafel

Die neue Tafel am Bürgerhaus erinnert ans Jubiläum 2019. Gestiftet hat sie Stadtrat und Vereinsring-Chef Luis Galvez (von links), der wie Bürgermeister Roger Winter und Fachbereichsleiter Jürgen Hofmann gern an das Fest zurückdenkt.
+
Die neue Tafel am Bürgerhaus erinnert ans Jubiläum 2019. Gestiftet hat sie Stadtrat und Vereinsring-Chef Luis Galvez (von links), der wie Bürgermeister Roger Winter und Fachbereichsleiter Jürgen Hofmann gern an das Fest zurückdenkt.

2019 gab es 1 000 gute Gründe zu feiern – nun gibt es 1 000 gute Gründe, um sich daran zu erinnern: Mit einem dreitägigen Jubelfest, begleitet von einem Umzug durch die Straßen Obertshausens, feierten die Bürger im vergangenen Jahr 950 Jahre Hausen, 40 Jahre Stadtrechte sowie zehn Jahre Vereinsring.

Obertshausen – „Es war ein grandioses Fest und daran sollen sich auch in Zukunft noch alle gern erinnern“, sagt Stadtrat Luis Galvez, der anlässlich dieses Ereignisses der Stadt Obertshausen ein Erinnerungsschild gesponsert hat.

Nun hat das Schild seinen Platz an der Außenwand des Bürgerhauses an der Tempelhofer Straße gefunden. Darüber informiert die Stadt in einer aktuellen Mitteilung. Das Gebäude und sein Außengelände sind nicht nur Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens in Obertshausen, sondern waren auch Veranstaltungsort des Festes im vergangenen Jahr. Dort wurde gelacht, gefeiert, geplaudert, der Livemusik gelauscht und getanzt. Stürmisch hatten die Festtage begonnen und mit ganz viel Sonnenschein ihren Verlauf genommen – die Laune bei den Feiernden war immer bestens.

Die Bewirtung hatten damals Mitglieder des Vereinsrings Obertshausen übernommen. „Es war das Gefühl der Zusammengehörigkeit der Stadt, das in diesen Tagen deutlich zu spüren war. An all diese tollen Momente und Erlebnisse lohnt es sich zu erinnern“, betont Luis Galvez. Er ist nicht nur durch sein Amt als Stadtrat eng mit Obertshausen verbunden. Auch als Vorsitzender des Vereinsrings setzt er sich für sie ein.

„Momentan müssen wir aufgrund der aktuellen Situation auf solche tollen Feste und Begegnungen verzichten. Viele Feste wurden für dieses Jahr bereits abgesagt, und es werden sicherlich noch einige Absagen erfolgen müssen“, sagt Bürgermeister Roger Winter. Noch sei man nicht im Leben nach Corona, sondern werde sich täglich an die Ereignisse anpassen müssen, bis ein normales Leben wieder möglich sei. „Die Erinnerungen an das Jubiläumsfest 2019 halten wir auch dank dieses Schildes am Bürgerhaus weiter wach.“

lj

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare