Tanzsportabteilung des TV Hausen

Mitreißen ohne Worte

+
Die Gruppe „Unlimited Dancing Fire“ des TV Hausen begeisterte das Publikum in der Rodauhalle mit zeitgenössischem Tanz.

Obertshausen - Schautanz, Modern, Hip-Hop: In einer Show präsentierte die Tanzsportabteilung des Turnvereins Hausen ihr Angebot. Die Gruppen zeigte Choreographien, die sonst nur bei Turnieren zu sehen sind.

Leichtfüßig und im Takt der flotten Rhythmen aus den Lautsprechern springt Celine übers Linoleum. Lächelnd, barfuß und ganz in Schwarz gekleidet zieht sie einen blinkenden Metallrahmen auf Rädern über die Fläche. Auch einen halboffenen Tunnel und ein Pult mit einem Köfferchen darauf rollt die Tänzerin über den Boden. Die Vorbereitungen für ihren Auftritt gehören zum Schautanz dazu.

Mit 19 Nummern dokumentiert die Tanzsportabteilung des Turnvereins (TV) Hausen am Sonntagnachmittag in der Sporthalle an der Rodaustraße die enorme Bandbreite ihres Angebots. Vier Jahre sei es her, erinnert sich Abteilungsleiterin Cornelia Euler. 2011 schlossen sich etwa 30 Mädchen, die bislang bei der Sport- und Karnevalsgesellschaft Sonnau in Mühlheim trainiert hatten, dem TV an.

Die an der Herrnstraße neu gegründete Abteilung umfasst mittlerweile fast 120 Schülerinnen – und wenige Jungs. Die jüngste Tänzerin ist gerade drei, die älteren sind 25, einige schon über 50 Jahre alt. „Sie stellen regelmäßig ihr Können auf Turnierbühnen sowie auf Festen und Feiern unter Beweis“, wirbt Euler für das Repertoire.

Das Angebot reicht von Märschen und Polkas in kurzen, knallbunten Rüschchen-Röcken über Modern Dance und Hip-Hop bis zu Freestyle. Manche Klasse kam nur zustande, weil die TV-Aktiven eine Tanzgemeinschaft gebildet haben mit Mädchen von der Sport- und Sängervereinigung Raunheim und der Turn- und Sportvereinigung Rüsselsheim. Die Kontakte gelangen, weil Trainerinnen miteinander befreundet sind. Die Kooperation zahlte sich bereits in Edelmetall aus: Solistinnen und Mannschaften holten Hessenmeistertitel, wurden Deutsche und sogar Europameister. Alle diese Auszeichnungen erhielt die Schülerformation „Unlimited Kids“ im Schautanz Modern, erfuhren die Zuschauer in der Halle. Die Ränge waren fast voll besetzt. Die Tanzsportabteilung wollte mit der Show vor allem Familienmitgliedern und Freunden, die nicht zu Turnieren mitreisen können, die Vielfalt des Tanzsports vermitteln.

Wie Musik auf unsere Körper wirkt

So wirkt Musik auf unseren Körper

Viel Applaus und „Auf geht’s“-Rufe der anderen Tänzerinnen schallten durch die Halle, als Solistin Selena Drobac zur Musik und stets mit einem Lächeln auf den Lippen über die Bühne fegte. Geklatscht wurde auch für die neunjährige Tia Hildenhagen. Sie holt regelmäßig Preise mit ihrer Polka-Choreographie, die bei Fastnachtssitzungen sehr gefragt ist.

Zum Portfolio der TV-Tänzerinnen zählt auch der Schautanz, der mit theatralen Elementen, Gesten, Mimik, Kostümen und Requisiten, Geschichten erzählt. Zum Beispiel die des jüdischen Mädchens Anne Frank, das nach der Flucht mit seiner Familie nach Amsterdam doch noch von den Nationalsozialisten entdeckt und in ein Konzentrationslager gebracht wurde, wo sie später starb. Die Schüler der Hauptklasse Charakter verdeutlichten Annes Weg ohne Worte, aber mit ausdrucksstarker Körpersprache.

M.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare