Rat und Tipps für Unternehmer

„Die Wirtschaftspaten“ bieten Sprechstunden im Rathaus an 

+
Ab 5. September bietet Wirtschaftspate Helmut Eikelmann (Zweiter von rechts) einmal monatlich eine Sprechstunde für Unternehmer im Rathaus an der Schubertstraße an.

Obertshausen - Der Verein „Die Wirtschaftspaten“ steht Unternehmern mit Rat und Tipps zur Seite. Ab September bieten die Experten eine regelmäßige Sprechstunde im Rathaus an. Von Thomas Holzamer 

Ob Existenzgründung, Positionierung am Markt oder das Thema Nachfolge – wer ein Unternehmen führt, hat viele Probleme, mit denen er sich täglich auseinandersetzen muss. Rat und Unterstützung dabei finden Unternehmer bei den Wirtschaftspaten. Für den gemeinnützigen Verein kümmert sich Helmut Eikelmann um die Stadt Obertshausen. In Zusammenarbeit mit der städtischen Wirtschaftsförderung bietet er den Gewerbetreibenden vor Ort ab sofort eine kostenlose Sprechstunde an. Diese findet an jedem ersten Dienstag im Monat zwischen 14 und 17 Uhr im Rathaus Schubertsstraße statt, erstmalig am 5. September.

Seit mittlerweile acht Jahren engagiert sich Helmut Eikelmann bei den Wirtschaftspaten. Beim damaligen Wechsel in den verdienten Ruhestand einfach so von 100 auf Null zu schalten, kam für den 72-Jährigen nicht in Frage. Viel Erfahrung hat der Diplom Ingenieur in seinem Berufsleben gesammelt, war über 30 Jahre in Führungspositionen bei General Electric und der Software AG in Darmstadt beschäftigt. Und diese Erfahrung möchten er und seine rund 40 Vereinskollegen in ihrem Ehrenamt an andere Geschäftsleute weitergeben.

Etwa die Hälfte der Aktiven des Vereins entstammt technischen Berufen, die übrigen kommen aus dem kaufmännischen Bereich. Zwei Dinge einen die Berater jedoch: Sie alle bekleideten in ihrem Berufsleben Führungspositionen in Unternehmen oder waren selbst Unternehmer und sie alle sind inzwischen im Ruhestand. „Dadurch verfolgen wir mit unserer Beratungsarbeit keine wirtschaftlichen Interessen“, erläutert Eikelmann. Das sorge dafür, dass man gegenüber der „Patenkinder“ auch mal Klartext sprechen könne. „Wir sind da ehrlich und schonungslos“, verspricht er. So müsse man unter Umständen schon einmal einem Gründer in spe sagen, dass beispielsweise sein Konzept nicht tragfähig ist. So achten die Paten unter anderem darauf, dass die Entwicklung des jungen Unternehmens auch über drei Jahre nachhaltig darstellbar sei.

Euro, Dollar oder Yen: Das sind die Währungen weltweit

Neben Existenzgründern gehören vor allem kleine und mittelständische Unternehmen zur Zielgruppe der Wirtschaftspaten. Die Schwerpunkte bei der Beratung liegen bei etablierten Firmen in der Regel rund um die Themen Kundengewinnung, Personalentwicklung oder der Positionierung des Unternehmens sowie neuer Produkte und Dienstleistungen am Markt. Aber auch bei Defiziten im kaufmännischen Bereich stehen die Paten den Ratsuchenden zur Seite. Die Beratung in der Sprechstunde im Rathaus ist für diese kostenlos. Für eine umfangreichere Begleitung, die sich aus dem Gespräch nicht selten ergibt, berechne der Verein eine geringe Aufwandsentschädigung, erläutert Helmut Eikelmann.

„Ich freue mich, dass die Wirtschaftspaten jetzt auch bei uns im Rathaus ihre Beratungen anbieten“, freut sich Bürgermeister Roger Winter. Die Anforderungen an Unternehmer würden immer größer und wenn mal der Schuh drücke, könne es durchaus hilfreich sein, die unabhängige Meinung eines Experten zu hören, sagt er. Die Stärke der Berater liege vor allem in ihrer jahrzehntelangen Erfahrung, ergänzt Wirtschaftsförderin Christina Schäfer. Interessenten können unter Tel.: 06104/703-1112 oder per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@obertshausen.de bei ihr einen Termin für die Sprechstunde vereinbaren.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare