Stadt und Vereinsring planen Jubiläumswochenende zu 950 Jahren Hausen

Obertshausener haben dreimal Grund zum Feiern

+
950 Jahre Hausen: Ein halbes Jahrhundert nach dem letzten großen Jubiläumsfest wird im kommenden Juni wieder gefeiert. Darauf freuen sich Hans-Jürgen Möser (von links) und Luis Galvez vom Vereinsring Obertshausen sowie Fachbereichsleiter Jürgen Hofmann und Bürgermeister Roger Winter bereits.

Obertshausen – 950 Jahre Hausen, 40 Jahre Stadtrechte und zehn Jahre Vereinsring Obertshausen: Grund zum Feiern haben die Obertshausener im neuen Jahr mehr als genug. Von Thomas Holzamer

Um vor allem das Jubiläum des Ortsteils Hausen gebührend zu zelebrieren, sollen die Tage vom 7. bis 9. Juni zur großen Party werden. Dafür haben sich die Mitarbeiter des städtischen Fachbereichs Sport, Kultur und Bildung mit dem Team des Vereinsrings Obertshausen zusammen getan und ein dreitägiges Festprogramm auf die Beine gestellt. Gefeiert wird das Jubiläumswochenende auf dem Bürgerhaus-Vorplatz, so der Plan.

Und auch ein paar Details verraten die Organisatoren bereits jetzt. Den Anfang macht am Freitagabend die Veranstaltung „Swinging Obertshausen“, bei der verschiedene Big Bands spielen. Für den Samstag ist ein Partyabend mit Livekonzert geplant, während der Sonntag mit einem Frühschoppen startet und dann in einen Familientag übergeht. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten ist der Festumzug, der sich einmal von Obertshausen nach Hausen schlängelt. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, Hauptsponsor des Wochenendes ist die Maingau Energie GmbH.

Und da ein solch umfangreiches Programm freilich nicht ohne viele fleißige Helfer zu stemmen ist, bittet der Vereinsring die Ehrenamtlichen in den zahlreichen Klubs und Gruppierungen um Unterstützung, um zum Gelingen des Festwochenendes beizutragen. Insbesondere bei der Getränke- und Essensausgabe freue sich der Vorstand des Vereinsrings über viele helfende Hände, erläutert dessen Vorsitzender Luis Galvez.

Archivbilder

Bilder: Ausgelassene Stimmung beim Weinfest in Obertshausen

Um die 950-jährige Geschichte des Obertshausener Ortsteils, von der ersten Erwähnung unter dem Namen „Villa Hyson“ bis zum heutigen „Hausen“ entsprechend zu würdigen, stellt der Heimat- und Geschichtsverein zudem eine Ausstellung zusammen, die auch über das Festwochenende hinaus zu sehen sein wird.

Bereits jetzt laden Stadtverwaltung und Organisatoren die Einwohner der Kleinstadt mit Herz dazu ein, gemeinsam dieses besondere Jubiläum zu feiern. „Seien Sie alle mit dabei und lassen Sie unsere Stadt hochleben“, wirbt auch Bürgermeister Roger Winter.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare