Verkehrsinspektion

Motorradfahrer rast und drängelt auf der A3 bei Obertshausen - mit ernsten Folgen

Noch vor Ort beschlagnahmen die Beamten des rasenden Motorradfahrers auf der A3 (Symbolbild)
+
Noch vor Ort beschlagnahmen die Beamten des rasenden Motorradfahrers auf der A3 (Symbolbild)

Ein 48-jährige Mann bedrängt mit seinem Motorrad andere Fahrer auf der A3 und überschreitet das Tempolimit - sogar vor den Augen einer Zivilstreife.

  • Der Motorradfahrer fällt einer Streife bereits am Offenbacher Kreuz der A3 auf
  • Bei Obertshausen überschreitet er das Tempolimit wiederholt um bis zu 80 km/h
  • Die Polizei greift durch

Obertshausen - Einer Zivilstreife der Polizei Hessen ist am Mittwochmorgen (25.06.2020) ein Motorradfahrer am Offenbacher Kreuz auf der Autobahn 3 aufgefallen. Er war auf seinem roten Motorrad in Richtung Würzburg unterwegs - dabei fuhr er nicht nur viel zu schnell, sondern bedrängte auch andere Verkehrsteilnehmer der A3 bei Obertshausen.

A3 bei Obertshausen: Mit bis zu 200 Sachen rast der Motorradfahrer auf der

Statt sich an das vorgegebene Tempolimit von 120 km/h zu halten, beschleunigte der 48-jährige Motorradfahrer seine Maschine immer wieder auf 200 km/h. Einem blauen Kastenwagen, der auf der linken Spur der A3 bei Obertshausen unterwegs war, fuhr er so dicht auf, bis der Fahrer des Wagens zur Seite fuhr und den drängelnden Biker vorbei ließ.

A3 bei Obertshausen: Motorradfahrer drängelt auf der Autobahn - Polizei schaltet sich ein

Auf der Strecke der A3 bei Obertshausen schaltete sich schließlich eine Streife der Verkehrsinspektion ein und versuchte den Raser auf seinem roten Motorrad zu stoppen. Dieser ignorierte die Beamten jedoch zunächst und beschleunigte sogar vor deren Augen nochmals auf 200 km/h, womit er das vorgegebene Tempolimit somit erneut um 80 km/h überschritt.

A3 bei Obertshausen: Es kommen mehrere Verfahren auf den Motorradfahrer zu

Erst nach etwa 12 Kilometern, in denen die Beamten der Verkehrsinspektion den Biker verfolgten, stoppte dieser seine Maschine schließlich an der Raststätte Weiskirchen an der A3. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der 48-jährige Fahrer durfte nicht mehr weiterfahren und musste sein Motorrad am Rastplatz nähe Obertshausen zurücklassen. Nun muss er sich nicht nur wegen der Überschreitung der Geschwindigkeitsbegrenzung verantworten: Es kommt sowohl ein Verfahren wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens sowie der Gefährdung des Straßenverkehrs und der Nötigung zu.

Bei einem anderen Einsatz auf der A3 bei Obertshausen stoppte die Polizei eine Frau, die auf ihrem Fahrrad unterwegs war.*

*op-online ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion