Packstation ist in Betrieb

+
Die DHL-Mitarbeiterinnen Anna Hajncel und Manuela Lüders (von rechts) demonstrierten bei der offiziellen Inbetriebnahme der Packstation am S-Bahnhof in der Otto-Wels-Straße die Benutzung der Anlage.

Obertshausen - Kunden der DHL können jetzt auch in Obertshausen an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr Pakete und Päckchen verschicken und abholen. Von Karl-Heinz Otterbein

Die Logistiktochter der Deutschen Post hat im Bereich des S-Bahnhofs an der Otto-Wels-Straße neben dem dortigen städtischen Wohngebäude eine so genannte Packstation errichtet, die kürzlich von Vertretern der Post und der Stadt Obertshausen offiziell in Betrieb genommen wurde. Mitarbeiterinnen des „Projekts Packstation“ demonstrierten bei dem Ortstermin die Benutzung der Anlage, in deren Einrichtung Postsprecher Alexander Böhm nur Vorteile sieht.

49 abschließbare Fahrradboxen stehen bereits im Bereich des S-Bahnhofs in Obertshausen, zwölf weitere sollen auf dem Gelände an der DHL-Packstation aufgestellt werden.

Die Packstation ist für unsere Kunden ein zusätzliches und freiwilliges Angebot“, erläuterte Böhm. „Niemand wird gezwungen, es zu nutzen. „Die Kunden der Packstation sind unabhängig von den Öffnungszeiten einer Postfiliale oder einer Postagentur und haben die Möglichkeit, rund um die Uhr Pakete abzuholen und zu verschicken. Das Porto ist dort sogar noch einen Euro günstiger als in der Filiale und bezahlt wird ganz unkompliziert mit EC- oder Geldkarte“.

Schon heute nutzten bundesweit mehr als eine Million registrierte Kunden in mehr als 600 Orten die Packstation - und die Tendenz sei steigend. In Hessen seien es derzeit rund 90 000 Bürger, die von der einfachen Paketabholung oder dem Paketversand Gebrauch machten.

Dem Postsprecher zufolge ist das Verschicken von Päckchen und Paketen an allen Packstationen ohne vorherige Registrierung möglich und sei damit ideal für alle, die eine Packstation einfach einmal ausprobieren wollten.

Wer als DHL-Kunde den Zustell-Service einer Packstation nutzen möchte, muss sich zuvor über das Internet anmelden. Anmeldungen und nähere Informationen gibt es dort oder telefonisch unter 01805/365365

Das Areal am S-Bahnhof wird indes nicht nur durch die dort errichtete Packstation aufgewertet. Nach Angaben von Cornelia Holler, der Leiterin des Fachbereichs Bauen, Wohnen und Verkehr, werden auf der Fläche hinter der Packstation voraussichtlich ab Mitte August zwölf weitere abschließbare Fahrradboxen aufgestellt, die Fläche sei im Zuge der Arbeiten für die Errichtung der Packstation vorbereitet und befestigt worden.

Nach Errichtung der zusätzlichen Boxen werden an der S-Bahn-Station Obertshausen insgesamt 61 dieser Boxen zur Verfügung stehen, die sehr gut genutzt werden“, erläuterte Cornelia Holler. „So stehen auf der aktuellen Warteliste für Fahrradboxen 46 Interessenten.“

Nähere Informationen über die Modalitäten der Vermietung gibt es bei Agnes Koppeel im Rathaus in der Schubertstraße unter 06104/7037101.

Für Radler, die ihren Drahtesel am S-Bahnhof abstellen möchten, gibt es im übrigen weitere Möglichkeiten: Zu beiden Seiten der S-Bahngleise stehen rund 230 überdachte und frei zugängliche Fahrradabstellplätze zur Verfügung.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare