70, 30,10 – Vollsperrung

Strecke zwischen Heusenstamm und Obertshausen für eine Woche zu

+
Die Brücke über die S-Bahn-Gleise an der L3117 entlang des Sportzentrums Obertshausen wurde 1994 erbaut.

Obertshausen - Die für Pendler wichtige Landesstraße 3117 zwischen Obertshausen und Heusenstamm wird laut der Verkehrsbehörde Hessen Mobil in der kommenden Woche gesperrt. Zunächst war die Geschwindigkeit immer weiter reduziert worden. Von Patrick Eickhoff 

Die Schäden an der Brücke über die S-Bahn-Gleise an der Landesstraße 3117 entlang des Sportzentrums Obertshausen sorgten in den vergangenen zwei Wochen zunächst für Schleichtempo und zwingen Hessen Mobil jetzt zur Sperrung der für Pendler wichtigen Strecke. „Es muss dringend an den Schäden gearbeitet werden“, teilt eine Sprecherin von Hessen Mobil auf Anfrage mit.

70, 30, 10 – Vollsperrung. Als gefährlich gelten die Schäden an der Brücke, daher hatte der Kreis Offenbach zunächst eine Reduzierung der Geschwindigkeit angeordnet. Verkehrsteilnehmer werden über die B448 zur B45 in Richtung Froschhausen/Hanau (Anschlussstelle A3) und weiter auf der B45 bis Rodgau-Hainhausen und von dort zurück Richtung Weiskirchen (Alfred-Delp-Straße, Hauptstraße) und umgekehrt, umgeleitet. Autofahrer von der A3 aus Richtung Frankfurt kommend werden über die A3 bis zur B45 und dann über die B448 geführt.

Der Streckenabschnitt, der Heusenstamm und die Autobahnauffahrt Obertshausen mit der Bundesstraße 448 und dem Stadtteil Hausen verbindet, wird täglich von Hunderten Pendlern genutzt und gilt als beliebte Umfahrungsmöglichkeit, wenn sich der Verkehr auf der parallel verlaufenden A3 staut. Nicht nur deshalb werden die Arbeiten in den Osterferien ausgeführt. „In Absprache mit den einzelnen Behörden war es wichtig, so schnell wie es geht einen Termin für die Bauarbeiten zu finden“, sagte die Sprecherin. Es sei von Vorteil, dass in den Osterferien und an den Feiertagen nicht so viele Autofahrer wie sonst betroffen sind.

Autobahn-Ärger: Hier stehen Hessen häufig im Stau

Die festgestellten Schäden betreffen die sogenannte Fahrbahnübergangskonstruktion. Diese Elemente zwischen dem Fundament der Rampen und der Brückenfahrbahn gleichen unter anderem Längenänderungen aus, die aufgrund von Temperaturschwankungen auftreten. Gleichzeitig sind sie die am stärksten belasteten Teile der Brücke. Deshalb sei jetzt „Handeln angesagt“.

An jenen Übergangselementen seien Federn herausgefallen, Steuerungen ausgeschlagen und defekt. „Die Schäden sind stark verkehrsgefährdend, so können sich bei zu schnellem Überfahren Teile lösen und herausspringen“, erläutert die Hessen-Mobil-Sprecherin.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare