Mit Handyfotos

Polizei fahndet nach mutmaßlichen Straßenräubern

+
Mit Handyfotos sucht die Polizei jetzt nach den mutmaßlichen Straßenräubern

Obertshausen - Nach einem Straßenraub, der bereits vor einigen Monaten passierte, sucht die Polizei die mutmaßlichen Täter jetzt mit einem Handyfoto.

Es ist der 29. März dieses Jahres: Drei 18-Jährige stehen gegen 2.30 Uhr an diesem frühen Donnerstagmorgen am S-Bahnhof in der Brühlstraße in Obertshausen. Hier begegnen sie drei etwa 18 bis 25 Jahre alten Männern. Es kommt zum Gespräch zwischen den beiden Gruppen. Plötzlich allerdings droht einer der Unbekannten den Rodgauern mit Gewalt, sollten sie nicht ihr Geld herausrücken. Jetzt, knapp sechs Monate nach der Tat, sucht die Polizei noch immer nach den mutmaßlichen Tätern. Allerdings liegen den Ermittlern inzwischen Bilder vor, die ein Zeuge mit seinem Handy gemacht hatte.

Einer der Beschuldigten ist etwa 18 bis 22 Jahre alt, 1,80 Meter groß und hat eine sportliche Figur, bekleidet ist er mit einer schwarzen Basecap, grauem Kapuzenpullover, Jeans und schwarzer Jacke. Sein Komplize ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,85 bis 1,90 Meter groß und ist etwas kräftiger. Er trägt eine schwarze Hose und ebenfalls eine schwarze Jacke.

Hinweise zu den abgebildeten Personen sollen Zeugen der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 8098-1234 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden. (jo)

SOS vom Smartphone: Das Mobiltelefon als Nothelfer

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion