Seit 15 Jahren Publikumsmagnet

+
Die Gruppe „Fantasia Gitana“ verbreitet seit 15 Jahren in der Region südländische Atmosphäre.

Obertshausen - Wieder hat der spanische Elternverein alle Rekorde gebrochen. Schon am Samstagnachmittag reservierten sich die ersten Gäste der „Asociacion de Padres de Familia“ die besten Plätze auf dem Waldfestplatz am Sportzentrum. Bereits zum Bieranstich waren nahezu sämtliche Bänke besetzt. Von Michael Prochnow

Den treuen Besuchern blieb nicht verborgen, dass nun ein Deutscher das Regiment beim Elternverein führt. Jörg Schumacher begrüßte exakt um 18 Uhr die multikulturelle Schar zu seinen Füßen. Den Schlag mit dem Holzhammer gegen den Zapfhahn führte diesmal Stadverordnetenvorsteher Peter Wichtel aus, assistiert von Neu-Isenburgs Bürgermeister und Landratskandidat Oliver Quilling, Luis Galvez, Vorsitzender von Vereinsring, Ausschuss für Sport, Jugend und Kultur sowie Inititator des Elternvereins. Die 30 Liter Pils hatte Reiner Strohfuß mitgebracht, Prokurist bei Michelsbräu in Babenhausen. Ungewohnte Klänge erfüllten das Gelände, die Gruppe Elias ersetzte den erwarteten Roberto „Mister Applaus Sie“ Moreno.

Sonntags geben die „Starlighters“ den Takt an.

Die angnehmen Melodien des Quartetts begleitete die Wartenden in nicht langen Schlangen, die sich rund um den Platz vor Kassen sowie Theken bildeten. Weit über 100 Mitglieder bereiteten Paella, Teller mit Käse, Paprikawurst, Schinken sowie Oliven, grillten, schenkten edle Tropfen aus und boten Kuchen zum Kaffee an. Viele der Helfer waren mit einer kurzen Pause 24 Stunden im Einsatz. Dass die Bewirtung mehrerer tausend Gäste funktionierte, war auch dem unermüdlichen Engagement von Organisationsleiter Alejandro Soldevilla zu verdanken. In den 15 Jahren des Waldfestes hat der jetzige Zweite Vorsitzende oft hinter denKulissen die Fäden gezogen. Seit 15 Jahren erfreut auch die Gruppe „Fantasia Gitana“ ihr Publikum. Sie begann mit elf Mädchen und drei Jungen, erinnerte Schumacher. Geblieben sind Maite Lazo, Teresa Arenas, Vanessa Carrasco, Jessica Moreno und Trainerin Mari Carmen Moreno, die mit Blumen geehrt wurden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare