Nach Festnahme direkt in die JVA

Serienbetrüger im Kleiderschrank entdeckt

+

Obertshausen - Ermittlern der Wiesbadener Polizei ist es gelungen, einen äußerst umtriebigen, 23 Jahre alten, Betrüger aus Obertshausen zu verhaften und ihn schließlich hinter Schloss und Riegel zu bringen.

Wie die Beamten berichten, kommt der polizeibekannte 23-Jährige aus Obertshausen für diverse Betrugsstraftaten in Frage, die er in ganz Hessen begangen hat. Die Palette reicht von Unterschlagungen von Fahrzeugen, Einmietbetrügereien bis hin zu weiteren betrügerischen Delikten. Den Geschädigten ist dabei ein Schaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro entstanden.

Überregionale Ermittlungen mehrerer hessischer Polizeidienststellen führten schließlich am Dienstabend gegen 21.30 Uhr zur Festnahme des Betrügers in einer Frankfurter Wohnung. Die Wiesbadener Fahnder entdeckten den jungen Mann während der Durchsuchung in einem Kleiderschrank, wo er sich versteckt hatte. Die Ermittlung und Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter war laut Polizei alles andere als einfach. Der Betrüger trat wiederholt unter anderem Namen auf und wechselte mehrfach seinen Wohnort. Dabei hatte er auch mehrere Anlaufadressen im Wiesbadener Stadtgebiet. Da gegen den 23-Jährigen wegen zurückliegender Straftaten bereits ein Haftbefehl über drei Jahre Jugendstrafe bestand, wurde er nach seiner Festnahme unmittelbar in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Gewalt in deutschen Gefängnissen ist Alltag

Gewalt in deutschen Gefängnissen ist Alltag

dr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion