Stadt warnt Unternehmen vor Betrügern

Obertshausen (kho) - Die Stadt weist alle Unternehmen und Arztpraxen darauf hin, dass im Stadtgebiet derzeit wieder Fax-Angebotsformulare und auch Terminanfragen eines Adressbuchverlages über den Abschluss eines Anzeigenauftrages für die „Bürger-Info-Broschüre“ oder das „Pressehaus Bintz“ kursieren.

.

„Diesem Verlag wurde seitens der Stadt Obertshausen kein Anzeigenauftrag erteilt“, teilte Bürgermeister Bernd Roth mit. „Eventuell vorgegebene Firmendaten im Angebotsformular stammen aus anderen Quellen, unter anderem aus unserer bisherigen Bürgerbroschüre „Meine Stadt Obertshausen“.

Dem Rathauschef zufolge liegen gegen diesen Verlag schon Betrugsanzeigen vor, daher sollten bereits unterschriebene „Verträge“ oder gar getätigte Überweisungen schnellstmöglich storniert werden.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare