Team der Kita Im Trinkborn begeht Internationalen Tag der Muttersprache

Von „Guten Appetit“ bis „Dobar tek“

Die von Kindern angefertigten Bilder werden vier Wochen lang im Außenbereich der Kita Im Trinkborn gezeigt.
+
Die von Kindern angefertigten Bilder werden vier Wochen lang im Außenbereich der Kita Im Trinkborn gezeigt.

„Wie sagt man „Guten Appetit“ in deiner Familie?“ Diese Frage richtete das Team der städtische Kindertagesstätte Im Trinkborn in Obertshausen jüngst zum „Internationalen Tag der Muttersprache“ an die Kinder und Familien ihrer Einrichtung.

Obertshausen – Heraus kamen Antworten in einem knappen Dutzend Sprachen, so etwa auf kroatisch („Dobar tek!“), türkisch („Afiyet olsun!“ ) und französisch („Bon appétit “).

Den Angaben zufolge konnte jedes Kind gemeinsam mit seinen Eltern eine Seite mit einer Übersetzung von „Guten Appetit“ in der Familiensprache sowie einem Bild von sich oder seinem Lieblingsgericht gestalten.

Um alle Kinder sowie deren Familien daran teilhaben zu lassen, seien die Bilder über einen Zeitraum von vier Wochen im Außenbereich des Kitageländes ausgestellt worden.

„Sprache ist der Schlüssel zur Welt“

Zur großen Freude aller, seien einige der schmackhaften Gerichte von den Köchinnen der Einrichtung, Suzana Kodek und Isabella Walczyk, nachgekocht worden. „Die sprachliche Vielfalt in unserer Einrichtung ist eine Bereicherung.“, sagt Kita-Leiterin Ina Karl. „Sprache ist der Schlüssel zur Welt. Sie ermöglicht uns von Geburt an, uns mitzuteilen, teilzuhaben und mitzugestalten.“

Die Erzieherinnen Elke Michel und Sonja Hollmann machen deutlich, was in der Kita gelebt wird: „Wir schätzen die vielen Sprachen in unserer Kindertagesstätte sehr. Wir nutzen sie, um den Kindern die Vielfältigkeit der Kulturen zu vermitteln und sind begeistert, wie offen und interessiert die Kinder unserer Einrichtung sind. Zum Beispiel lernen wir Lieder in unterschiedlichen Sprachen oder sagen uns in verschiedenen Sprachen ,Guten Morgen" und jetzt auch ,Guten Appetit"“.

„Die Präsentation der Bilder bietet vielfältige Gesprächsanlässe“

„Die Präsentation der Bilder bietet vielfältige Gesprächsanlässe, sowohl bei den Kindern untereinander, als auch zwischen Fachkräften, Kindern und deren Eltern“, ergänzt Janina Pulwey, Fachkraft im Bundesprogramm „Sprach-Kitas“. „Mit Begeisterung zeigen die Kinder ihr Lieblingsgericht und erzählen, wie man sich in ihrer Familie einen guten Appetit wünscht. Das Bundesprogramm bestärkt uns jeden Tag aufs Neue, die sprachliche Vielfalt in unserer Einrichtung als Chance zu sehen und den Kindern Wertschätzung für jede Sprache zu vermitteln.“

„Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ ist ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). (kho)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare