Von Wallfahrt bis Kleider-Korb

+
Kolping-Vorsitzender Walter Kretschmer (links) und weitere Mitglieder des Vorstands der Kolpingfamilie Obertshausen präsentierten gestern zusammen mit Präses Pfarrer Norbert Hofmann die Festschrift zum Jubiläum der Kolpingfamilie.

Obertshausen - Die Herz Jesu-Kirche an der Bahnhofstraße in Obertshausen wird am kommenden Sonntag, 28. Oktober, ganz im Zeichen Adolph Kolpings stehen. Zum einen feiert die Kolpingfamilie Obertshausen in dem Gotteshaus mit einem Hochamt ihr 50-jähriges Bestehen. Von Karl-Heinz Otterbein

Zum anderen findet dort anlässlich des Jubiläums der Weltgebetstag der Kolpingfamilien im Bezirk Offenbach statt.

„Anlässlich unseres 50-jährigen Bestehens haben wir auch eine Festschrift erstellt, die nach dem Festgottedienst erhältlich sein wird“, erläuterte Walter Kretschmer, einer der Gründer der Kolpingfamilie Obertshausen und von Beginn an bis heute ihr Vorsitzender gestern bei einem Ortstermin. „Sie enthält auf 130 Seiten viel Wissenswertes über Adolph Kolping und sein Werk und die Geschichte des Kolpingverbandes aber natürlich auch eine Chronik der Kolpingfamilie Obertshausen von ihrer Gründung bis heute.“

Dargestellt sind in dem Band auch die zahllosen Studien- und Pilgerreisen der Kolpingfamilie, die Tagesfahrten und Bildungsveranstaltungen sowie die jährlich wiederkehrenden Aktionen und Veranstaltungen wie Fastnachtssitzungen und Kleidersammkungen. Ein Kapitel ist auch dem im Dezember 2008 eröffneten Kinder-Kleider-Korb gewidmet.

An der Festschrift mitgearbeitet haben neben dem Kolpingvorsitzenden und seiner Frau Renate auch die Kolpingmitglieder Sigurd Wißmann und Andreas Farnung sowie Präses Pfarrer Norbert Hofmann. Fotos haben Walter Kretschmer, Andreas Farnung und Horst Kunisch beigesteuert. Die Festschrift wird in 500 Exemplaren mit einem festen Einband gedruckt und wird zum Preis von fünf Euro erhältlich sein.

Während des Festgottesdienstes, der am Sonntag, 28.Oktober, um 9.30 Uhr beginnt, wird eine aus Holz geschnitzte etwa einen Meter große Adolph-Kolping-Figur eingeweiht, die die Kolpingfamilie bei dem Lorscher Holzschnitzer Adam Huba in Auftrag gegeben hatte. Huba ist in Obertshausen kein Unbekannter. Er schuf unter anderem die hölzerne Kreuzigungsgruppe in der Pfarrkirche Herz Jesu.

Hauptzelebrant des Hochamts ist Präses Pfarrer Norbert Hofmann, Festprediger und Konzelebrant ist der stellvertretende Diözesanpräses Pfarrer Hans-Joachim Wahl. Der Gottesdienst wird vom Katholischen Kirchenchor Obertshausen unter der Leitung von Lucia Herdt-Oechler mitgestaltet, an der Orgel begleitet von Edmund Sauerteig.

Im Anschluss an den Gottesdienst findet im Pfarrsaal von Herz Jesu in der Kirchstraße ein Sektempfang statt, zu dem, wie zu dem zuvor stattfinden den Gottesdienst, alle Interessierten willkommen sind. Während des Empfangs kann auch die druckfrische Festschrift erworben werden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare