Nachwuchszauberer Marvin Seib

Der die Frauen durchbohrt

+
Marvin Seib und seine Assistentin Katharina.

Obertshausen - Der kleine Tisch mit der goldenen Decke schwebt durch das Zimmer von Marvin Seib. Wie von Zauberhand folgt er den Handbewegungen des 17-jährigen Obertshauseners. Wobei Zauberei hier das richtige Stichwort ist, denn Marvin Seib ist Nachwuchs-Magier. Von Sebastian Schwarz 

Die Illusion mit dem schwebenden Tisch gehört zum festen Repertoire seines Programms, mit dem er regelmäßig auftritt. Mit dem Zaubern beschäftigt Seib sich schon seit rund zehn Jahren. „Den ersten Zauberkasten habe ich mit sechs oder sieben Jahren geschenkt gekriegt“, erzählt der 17-Jährige.

Lange hält die Begeisterung daran indes nicht. Nachdem er alle Tricks ausprobiert hat, verliert er die Lust. Seine große Begeisterung für das Zaubern wird erst einige Jahre später geweckt. Er ist gerade elf Jahre alt, als auf dem Geburtstag seiner kleinen Schwester ein Magier auftritt. Nach der Vorstellung bietet er Marvin an, ihm einen Trick zu zeigen. Von diesem Moment an ist Marvin Feuer und Flamme für die Zauberei. Er zeigt sein neues Kunststücke jedem, lernt regelmäßig neue Tricks, nimmt sogar zwei Jahre lang Zauberunterricht. Denn Zaubern zu lernen ist gar nicht so einfach, wie sich das manch einer vielleicht vorstellt. Selbst in einen einfachen Kartenmanipulationstrick, bei dem man die Karten in der Hand verschwinden und wieder auftauchen lässt, muss man als Anfänger viel Zeit und Geduld stecken. „Erst wenn man es schafft, sich mit seinen eigenen Tricks selbst zu täuschen, ist es gut“, erklärt Marvin Seib.

Zauberer aus Obertshausen lässt Tisch schweben

In seinem eigenen Zauberprogramm hat sich der junge Obertshausener auf zwei Sparten der Zauberei spezialisiert, die er miteinander verbindet: „Stand Up Magic“ und „Großillusionen“. Ersteres bezeichnet die allgemeine Zauberei auf der Bühne unter Nutzung etwas größerer Utensilien wie beispielsweise der schwebende Tisch. Die Großillusionen hingegen sind „die Königsdisziplin der Zauberei“, wie Marvin Seib betont. „Das sind die richtig aufwendigen Sachen, wie zum Beispiel jemand auf der Bühne schweben oder verschwinden zu lassen.“ Das geht natürlich nicht alleine. Unterstützt wird Marvin bei seinen Zaubervorstellungen von seiner Assistentin Katharina. Auf der Bühne hat Marvin Seib die 16-jährige Offenbacherin bereits verschwinden lassen und mit Stäben und Kuben durchbohrt. „The Box“ und „Kubus“ heißen die beiden Großillusionen. Umrahmt werden sie von Musik, Feuer-Fontänen und Konfetti-Kanonen.

Mit seinen Auftritt aufwendig choreographierten Bühnenshows beeindruckt der Nachwuchs-Profi nicht nur regelmäßig seine Zuschauer. Bei der Deutschen Jugendmeisterschaft der Zauberkunst hat er auch die Jury beeindruckt. In der Kategorie Großillusion hat er den Titel geholt. Als Belohnung durfte er im Januar bei der Deutschen Zauber-Meisterschaft, der Magica, in Sindelfingen antreten. Vor rund 2000 Zuschauer stand er dort auf der Bühne. „Ich war ziemlich aufgeregt, aber es war eine schöne Erfahrung“, erzählt er.

Eine Zaubergala in der Schule

Denn das Publikum macht für ihn den ganz besonderen Reiz am Zaubern aus. „Die erstaunten Blicke der Zuschauer, das finde ich toll“, erklärt er seine Begeisterung für die Magie. „Außerdem ist jeder Auftritt wieder etwas Neues, die Zuschauer reagieren jedes mal anders.“

Im September will er an seiner Schule, der Anna-Schmidt-Schule in Frankfurt, eine große Zaubergala auf die Bühne bringen. Eine Halle hat er bereits organisiert, außerdem fünf Zauberkollegen, die den Abend mit ihm bestreiten. „Mit war wichtig, gute Leute mit viel Erfahrung zu kriegen.“ Auf der Bühne werden neben ihm Pascal Thieme, Ulf & Toby, Matthias Seiler und Julius Perez stehen. Wer sich von Marvin Seib und seinen magischen Mitstreitern verzaubern lassen möchte, hat am Samstag, 27. September, ab 20 Uhr bei „Marvin’s Magic Show meets Friends“ in der Turnhalle der Anna-Schmidt-Schule, Fellnerstraße 1 in Frankfurt, die Gelegenheit dazu. Karten gibt es nur im Vorverkauf unter 0173/6973365 oder per E-Mail an info@marvinseib.de.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare