Wo Pfarrer in die Bütt gehen

+
Bürgermeister Carsten Helfmann hatte sich zur Feier des Tages gar als „Queen Mum“ samt großem Hut verkleidet.

Eppertshausen (Michael Just) - „Ja, wie viele Helfmänner gibt es denn hier im Ort?“, sagte einmal hr 4-Moderator Heinz Günter Heygen etwas ratlos aufgrund der nicht gerade geringen Anzahl von Männern, die mit diesem Namen auf der Bühne um ihn herumwuselten.

Dass man bei der großen Anzahl von „Helfmännern“ in Eppertshausen leicht den Überblick verlieren kann, wurde dem Radiomann schnell klar. So hatte er es abwechselnd mit Bürgermeister Carsten Helfmann, Sitzungspräsident Jörg Helfmann oder Ehrensitzungspräsident Peter Helfmann zu tun.

Sie alle hatten am Sonntagnachmittag (15.02.2009) in der Mehrzweckhalle nur ein Ziel: Beim Besuch von hr 4 alles daran zu setzen, dass der FVCA beim Wettbewerb „Verein des Jahres“ sich am Ende möglichst weit oben in der Tabelle wiederfindet. Bürgermeister Carsten Helfmann hatte sich zur Feier des Tages gar als „Queen Mum“ samt großem Hut verkleidet. An dieser beeindruckenden Garderobe störten nur die schwarzen Herren-Halbschuhe, für die der Rathauschef aber eine Erklärung hatte: „Finden Sie mal ein paar leichte Damenschuhe in Größe 46.“

Als die Live-Sendung der Radiomacher aus Kassel um kurz nach 14 Uhr begann, war die Mehrzweckhalle gut zur Hälfte gefüllt. Die Sympathie der beiden Moderatoren Heinz Günter Heygen und Raphael Borgartz hatten die Eppertshäuser Fastnachter schnell erobert, vor allem als man erzählte, dass die FVCA im Fußballverein mit die wichtigste Abteilung darstelle. „Beim FVE werden wohl mehr Witze erzählt als Tore geschossen“, folgerte Heygen aus diesem gesunden Selbstbewusstsein.

Dass die FVCA für die Aufgaben der Radiomacher hervorragend aufgestellt war, wurde bei der 48-Stunden-Aufgabe deutlich, die man bereits am Freitag über den Äther mitgeteilt bekommen hatte. Diese verlangte eine ökumenische Büttenrede der lokalen Geistlichkeit. Sie wurde von den beiden Pfarrern Harald Christian Röper und Johannes Opfermann mit Bravour erfüllt. 250 Zusatzpunkte wurden sogar noch eingestrichen, weil man die katholische Kirche bis in die luftigen Höhen des Glockenturms äußerst bunt für die närrischen Tage schmückte.

Beim Quiz über Eppertshausen konnten Bürgermeister Carsten Helfmann und FVCA-Abteilungsleiter Willi Trux vier von fünf Fragen richtig beantworten. Nur einmal waren sie ratlos, welches wichtige Ereignis 1977 die Eppertshäuser Gemüter bewegte – die Gründung des Damenballetts wäre die richtige Antwort gewesen. Punkte verlor auch Peter Helfmann als es darum ging, die Chronik des Ortes vorzustellen. Das tat er äußerst ansprechend in Reimform, ignorierte dabei aber das vorgegebene Zeitlimit, was die Jury mit Punktabzug ahndete.

Jetzt waren die FVE-Kicker gefordert, auf dem Stepper möglichst viele Kalorien zu verbrennen und damit verloren gegangene Punkte wieder reinzuholen. Das Ergebnis nach einer Stunde körperlicher Schwerstarbeit, bei der die Ballzauberer stramme Waden bewiesen, konnte sich sehen lassen: 4 404 verbrannte Kalorien zeigte das Gerät an. Als kurz vor den Nachrichten um 17 Uhr Heygen und Borgartz die mit Spannung erwartete Gesamtpunktzahl des FVCA präsentierten, ging ein Aufschrei durch die mittlerweile volle Mehrzweckhalle: „6254 Punkte. Das ist unter den bisher 25 Vereinen der zweite Platz“, informierte Heygen unter dem Jubel des Publikums. Bleibt dies bis zum Sommer so, ist der FVCA für die Halbfinals qualifiziert.

Wegen des guten Ergebnisses ist es legitim, von der Siegprämie von 6 000 Euro und 3 000 Euro für den Zweitplatzierten zu träumen. Das unterstrichen auch die hr-Moderatoren, die Willi Trux fragten, was der Verein denn mit dem Geld machen würde. Der hatte die Antwort flux parat: „Ein Rosenmontagswagen, das wär’s. Dann könnte man bei einem Umzug in der Umgebung teilnehmen.“

Stolz präsentiert der FVCA die Urkunde für die Teilnahme „Verein des Jahres“ von hr 4 – von links: Peter Helfmann, hr-Moderator Heinz Günter Heygen, Willi Trux, hr-Moderator Raphael Borgartz, Bürgermeister Carsten Helfmann und Jörg Helfmann.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare