Einsatzkräfte flüchten

Mann ruft Rettungsdienst: Plötzlich zückt er eine Waffe und zielt auf Sanitäter

Ein Mann aus Reinheim bei Darmstadt hat Rettungskräfte mit einer Waffe bedroht. (Symbolbild)
+
106872696.jpg

Ein Mann verständigt in Reinheim bei Darmstadt den Rettungsdienst. Doch dann holt er plötzlich eine Waffe hervor und zielt auf die Einsatzkräfte.

  • Rettungssanitäter werden in Reinheim bei Darmstadt zu einem Mann gerufen, der Hilfe braucht
  • Der zückt jedoch plötzlich eine Waffe
  • Die Polizei rückt an

Reinheim/Darmstadt - Diesen Einsatz in Reinheim nahe Darmstadt werden die Rettungskräfte wohl nicht so schnell vergessen. Denn die Person, der sie eigentlich helfen wollen, entpuppt sich plötzlich als große Gefahr für die Sanitäter.

Wie die Polizei mitteilte, begann alles zunächst weitgehend normal. Ein 42 Jahre alter Mann verständige nach aktuellem Ermittlungsstand am Dienstagabend (30.06.2020) gegen 19 Uhr den Rettungsdienst. Er brauchte ärztliche Hilfe. Die Besatzung kümmerte sich um den Mann und transportierte ihn nach erster Begutachtung anschließend nach Hause.

Reinheim bei Darmstadt: Mann zielt mit Waffe auf Rettungskräfte - Sanitäter flüchten

Doch dann nimmt der Einsatz plötzlich eine überraschende Wende. Während die Sanitäter am Wohnort des Mannes in Reinheim bei Darmstadt ankommen und noch einige Formulare ausfüllten, holt der 42-Jährige ein Luftdruckgewehr hervor. Er zielt mit der Waffe auf die Rettungskräfte. Die reagieren direkt und flüchten vor dem Angreifer.

Kurz darauf alarmierten die Sanitäter die Polizei, die wenig später anrückte und den Mann vorläufig festnahm. Im Laufe der weiteren Maßnahmen machten die Beamten schließlich noch einen weiteren interessanten Fund in den Räumen des Mannes.

Reinheim bei Darmstadt: Rettungskräfte mit Waffe bedroht - Polizei macht weiteren Fund in Wohnung

Denn neben dem Luftgewehr wird auch eine Armbrust entdeckt. Wie sich später herausstellte, war der Mann zudem alkoholisiert. Ein Alkoholtest zeigte 2,5 Promille an, der 42-Jährige aus Reinheim bei Darmstadt musste sich darauf noch einer Blutentnahme unterziehen.

Den Mann erwartet nun unter anderem ein Strafverfahren wegen Bedrohung. Weitere Informationen zum Hintergrund sind aktuell noch nicht bekannt. (svw)

Bei einem anderen Großeinsatz der Polizei im hessischen Darmstadt kommt es zu folgendem: Ein Mann dreht in der Fußgängerzone plötzlich durch. Nach den angeblichen Drohgebärden mit einem Beil in der Hand ist der 52-Jähriger jedoch kurze Zeit später wieder auf freiem Fuß. Ebenfalls in Reinheim im Kreis Darmstadt-Dieburg stürmen Männer in eine Spielhalle und zücken eine Waffe.

Bei einem Unfall auf der B38 bei Roßdorf nahe Darmstadt wird ein Rettungswagen von der Straße geschleudert. Mehrere Menschen wurden verletzt. (*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion