„Hessenreporter“ des HR

Ehrenamt: Tante Emma kommt ins Fernsehen

+
Harald Henn vom Hessischen Rundfunk (links) hat für die Sonntagabend-Sendung „Hessenreporter“ in Jügesheim gefilmt.

Jügesheim - Der Verein „Tante Emma“ und seine ehrenamtlichen Helfer kommen ins Fernsehen. Harald Henn vom Hessischen Rundfunk (links) hat für die Sonntagabend-Sendung „Hessenreporter“ in Jügesheim gefilmt. Sein Thema sind die drei Preisträger des hessischen Ehrenamtspreises.

Eine von ihnen ist Bea Duttine-Eberhardt (Zweite von links), die „Tante Emma“ mit aufgebaut hat. Die Sendung wird frühestens in einigen Monaten ausgestrahlt. Vor der Kamera standen auch (von links nach rechts) Patrick Raftery, Eda Erdogan, Max Walzer, Meryem Göde und Max Löb.

Die beiden jungen Männer in den grünen T-Shirts sind Auszubildende der Videor E. Hartig GmbH aus Rödermark und arbeiteten für einige Tage im Laden mit. Die beiden Schülerinnen der Käthe-Kollwitz-Berufsfachschule Offenbach absolvieren dort ein dreiwöchiges Praktikum.

10 Dinge, die vom Aussterben bedroht sind

Wecker, Festnetz, CD: 10 Dinge, die vom Aussterben bedroht sind

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare