10.000 Euro

Familie Zadro spendet für Kirchenneubau in Rollwald

+

Rodgau - Die Unternehmerfamilie Zadro aus Nieder-Roden hat für den Bau der Rollwaldkirche Heilig Kreuz 10.000 Euro gespendet. Gestern nahmen Pfarrer Dr. Peter Eckstein (Dritter von rechts) und Heribert Söllner vom Verwaltungsrat St. Matthias (Vierter von links) die großzügige Spende auf der Baustelle entgegen.

Die Kirche ist - wie versprochen - bis Ostern fertig. Einweihung ist gleichwohl erst am 25. Mai. Heribert Söllner dankte herzlich für die Zuwendung. Pfarrer Dr. Eckstein sagte, die Spende sei - über den finanziellen Aspekt hinaus - ein Zeichen dafür, dass sich die Familie mit dem Gebäude stark identifiziere und „ein gutes Stück Herzblut“ darangehängt habe. Er sei glücklich und zufrieden, dass dem Bauunternehmen Zadro auch die handwerkliche Gestaltung von Altar, Ambo und Tabernakel übertragen worden war.

Lesen Sie dazu auch:

Kerzen mit Weihrauchduft

Kirchfenster zu verkaufen

Neue Kirche in Rollwald wächst

„Die Spende ist ein Signal, dass sie mit der entsprechenden Einstellung an den Objekten gearbeitet haben“. Das Bauunternehmen ist seit September 1982 in Nieder-Roden beheimatet, die Familie schon länger. Rohbauarbeiten sind das Kerngeschäft. Von links: Kristijan Zadro, Kristina Zadro, Oliver Zadro, Heribert Söllner, Pfarrer Eckstein, Ivan Zadro und Mara Zadro.

Kirchenpavillon in Rollwald abgerissen

Kirchenpavillon in Rollwald abgerissen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare