Streitigkeiten in Frankfurt eskalieren

22-jähriger Rodgauer durch Messerstiche verletzt - Täter bittet um Festnahme

+
Symbolbild

Frankfurt/Rodgau - Am Samstagmorgen gegen 5.45 Uhr kommt es in Frankfurt zu einer Auseinandersetzung unter mehreren Personen. Dabei wird ein junger Mann aus Rodgau verletzt. Auch in der Taunusanlage eskaliert ein Streit.

An der Auseinandersetzung in der Kaiserhofstraße, in Höhe der Hausnummer 13, sind laut Polizei etwa acht Personen beteiligt. Ein 22-Jähriger aus Rodgau wird dabei durch mehrere Messerstiche verletzt. Der Mann muss ins Krankenhaus. Nach aktuellem Kenntnisstand bestand keine Lebensgefahr für den Rodgauer. Der Geschädigte gab bei einer späteren Vernehmung der Beamten an, sich nicht mehr an den Streit und die Messerstiche erinnern zu können. Entgegen dem Rat der Ärzte verließ er am Samstagnachmittag das Krankenhaus.

Messerstiche in Frankfurt: Täter bittet um Festnahme

Kurz nach der Tat, gegen 06.15 Uhr, alarmierte ein 19-jähriger Frankfurter den Notruf. Er gab an, in der Kaiserhofstraße jemanden mit dem Messer verletzt zu haben und bat um seine Festnahme. Diese erfolgte auch kurze Zeit später.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch völlig unklar. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen bzw. zu den Tatbeteiligten machen können, melden sich bitte unter der Telefonnummer 069/75551199.

Frankfurt: Angriff auf 19-Jährigen in der Taunusanlage

Am Samstag, zwischen 20.35 Uhr und 20.40 Uhr, kam es zudem in der Taunusanlage, in der Nähe der dortigen S-Bahnstation, aus einer etwa 20-köpfigen Personengruppe heraus, zu einem Angriff auf einen 19-Jährigen aus Kelkheim.

Der genaue Tatverlauf ist laut Polizei bislang noch unklar. Nach einer Fahndung wurden vier Personen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren festgenommen. Bei einem der 17-Jährigen wurde eine blutende Wunde an der Hand festgestellt, bei dem anderen waren Blutspuren an der Kleidung zu sehen.

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Der Geschädigte erlitt schwere Kopfverletzungen. Er wurde sofort zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei bittet auch in diesem Fall alle Zeugen, die sachdienliche Hinweise machen können, sich unter der Telefonnummer 069-75551199 zu melden. (dr)

Lesen Sie auch: Mann zückt Messer und sticht auf 33-Jährigen ein

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion