Großeinsatz in Weiskirchen

Gasleitung beschädigt: Anwohner in Sicherheit gebracht

+
Die Polizei hat die Hauptstraße abgeriegelt.

Weiskirchen -  Gasalarm im Rodgauer Stadtteil Weiskirchen: Die Ortsmitte ist weiträumig gesperrt. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst sind mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.

Beim Abriss eines ehemaligen Fabrikgebäudes an der Bahnhofstraße wurde heute gegen 11.20 Uhr eine Erdgasleitung beschädigt. Die Nachbarhäuser wurden evakuiert; die Anwohner sind im Betreuungsbus des Kreises Offenbach untergebracht.

Zunächst war es nicht möglich, die Gasleitung in der Bahnhofstraße zu schließen. Bauarbeiter müssen an zwei Stellen die Fahrbahn öffnen, um an das Rohr zu gelangen.

Noch mehr als zwei Stunden nach dem Alarm strömte offenbar Gas aus. Über den Katstrophenwarndienst „Katwarn“ wurde die Bevölkerung kurz vor 13.45 Uhr aufgefordert, die Fenster geschlossen zu halten.

Normalerweise können Abrissarbeiten erst dann beginnen, wenn alle Versorgungsleitungen gekappt sind. Wie es dazu kam, dass das diesmal nicht der Fall war, ist noch nicht bekannt. (eh)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion