Albert Ott ist Kleingartenprofi

Tomaten schießen auf drei Meter

Hainhausen - Während in manchem Kleingarten die Ernte in dieser Saison dürftiger als sonst ausfällt, freut sich Albert Ott über Paprika, die fast 500 Gramm wiegen und über 725 Gramm schwere Tomaten.

Drei Meter hoch lässt Albert Ott seine Tomatenpflanzen wachsen, dann schneidet der 81-Jährige sie ab. Immer zwei Haupttriebe zieht er aus einer Pflanze.

Doch auch die kleinen Cherry-Tomaten für zwischendurch reifen bei ihm in Hülle und Fülle. Seine Frau Ilse, seine Enkel und er selbst essen seit Juni jeden Tag Tomaten. Bis in den November wird sich daran kaum etwas ändern. Kein Wunder: Albert Ott ist Kleingartenprofi. 45 Jahre war er Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins Hainhausen. Auf seinem Privatgrundstück nutzt er clevere Pflanz-Tricks. Zum Beispiel setzt er Tomatenpflanzen immer von Süd nach Nord, damit der bei uns vorherrschende Westwind sie nach Regen schnell trocknet. In die Erde eingegrabene Blumentöpfe führen Wasser und einen speziellen Dünge-Sud nahe an die Wurzeln heran. Der Sud besteht aus Tomatenpflanzenblättern und Wasser. Riecht übel, hilft aber prima. (bp)

Rubriklistenbild: © Pelka

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare