Filmabende und Musik im Freien geplant

Heimatmuseum bereitet sich auf Neustart vor

Malerischer Blick aufs Heimatmuseum Nieder-Roden.
+
Malerischer Blick aufs Heimatmuseum Nieder-Roden.

Nach einem Jahr Corona-Pause bereitet sich das Heimatmuseum Nieder-Roden auf den Neustart vor. Der Arbeitskreis für Heimatkunde plant zunächst Filmabende und Musikveranstaltungen im Freien.

Rodgau - Seit 35 Jahren ist der Arbeitskreis für Heimatkunde Nieder-Roden in seinem Museum an der Turmstraße. Momentan müssen dessen Aktivitäten wegen Corona zwar noch ruhen, das Museum ist geschlossen. Bald soll es aber wieder Filmabende im Freien und musikalische Veranstaltungen zusammen mit dem Musikverein Nieder-Roden geben.

Eröffnet wurde das Museum 1985 im ehemaligen Lehrerhaus, erbaut 1895, mit Dauerausstellungsräumen zu „Wohnen früher“ und „Bodenfunden aus Nieder-Roden“.

Zur 1200-Jahr-Feier 1986 fanddie erste Ausstellung statt: „Nieder-Roden 786 – 1986“. Dann folgten bis 2019 mehr als 130 Einzelausstellungen. 2010 kam die Erweiterung von der Turmstraße 2 zur Schulstraße 32. Nach Umbau und Neugestaltung wurde das vergrößete Museum 2011 wieder eröffnet.

Informationen zur Heimatgeschichte und seit 2021 eine laufend erweiterte Bildergalerie zu Nieder-Roden finden sich nun jederzeit zugänglich auf der Homepage heimatverein-nieder-roden.de.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare