Arbeitskreis für Heimatkunde Nieder-Roden hält trotz Corona an Tradition fest

Heringssalat „to go“ am Heimatmuseum in Rodgau

Der Arbeitskreis für Heimatkunde Nieder-Roden bietet sein traditionelles Heringsessen am Aschermittwoch auch in diesem Jahr wieder an.

Das Heimatmuseum Nieder-Roden ist wegen Corona geschlossen. Am Aschermittwoch verkauft der Arbeitskreis für Heimatkunde dort Heringssalat zum Mitnehmen.

Rodgau - Aufgrund der Corona-Pandemie kann das Essen nicht gemeinsam im Heimatmuseum stattfinden. Stattdessen bieten die Mitglieder des Vereins Kartoffeln und Heringssalat nach altem Nieder-Röder Rezept zum Mitnehmen an.

Eine Portion kostet wie gehabt sieben Euro. Um die benötigte Menge vorbereiten zu können, ist eine Anmeldung bis Sonntag, 14. Februar, 20 Uhr, erforderlich per E-Mail unter info@heimatverein-nieder-roden.de oder unter der Telefonnummer 06106 733306. „Der Heimatverein hofft auf regen Zuspruch“, sagt Erster Vorsitzender Frank Stoffels. „Mit der Unterstützung hilft jeder dem Verein beim Unterhalt des Heimatmuseums.“

Die Ausgabe des Heringssalats erfolgt dann am Aschermittwoch, 17. Februar, zwischen 18 und 19 Uhr im Hof des Heimatmuseums an der Schulstraße. Ganz wichtig: Jeder muss für seine Portion(en) selbst ein Gefäß mitbringen, FFP2- oder OP-Maske tragen und auch in der Schlange den erforderlichen Abstand halten.  (bp)

Rubriklistenbild: © Wolf, Ekkehard

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare