Musikszene Folge 1556: „Bei zwei Titeln singe ich sogar“

Im Mai erscheint die neue CD des Rodgauer Gitarristen Thomas Langer

Thomas Langer bei den CD-Aufnahmen
+
Thomas Langer bei den CD-Aufnahmen: Auf das Tonstudio Bauer hält er große Stücke.

Die neue CD des Rodgauer Gitarristen Thomas Langer ist ab Mai erhältlich. Aufgenommen wurde sie im ältesten deutschen Tonstudio in Privatbesitz.

Rodgau/Rödermark – Vor 46 Jahren nahm Pat Metheny in Ludwigsburg in den Bauer-Studios sein Debütalbum „Bright Size Life” auf. Das war der Beginn einer Weltkarriere für den damals 21-jährigen US-Amerikaner aus Missouri. Wenn dem Gitarristen in Ausstrahlung und musikalischem Ausdruck in Südhessen ein Kollege nahe kommt, dann ist das Thomas Langer.

Zu Langers großen Idolen zählt Metheny. Der Rodgauer ist begeistert, dass er seine neue CD dort aufnehmen konnte, wo Pat Metheny einst unter eigenem Namen begann, mit Jaco Pastorius am Bass und Bob Moses am Schlagzeug. In den Bauer-Studios spielten auch schon Größen wie Carla Bley, Keith Jarrett und Konstantin Wecker.

„Ich habe als Studiomusiker schon für ein paar Produktionen anderer Musiker in Ludwigsburg gespielt“, berichtet Thomas Langer. „Die Studios sind unfassbar und mit eines der besten alten, privaten Studios für akustische Aufnahmen in Deutschland. Du baust auf – und nach zehn Minuten hast du bereits einen sehr, sehr guten Grundsound. Ich kümmere mich die ganze Zeit nur um die Musik, überhaupt nicht um die Aufnahme selbst. Die Bauer-Leute sind absolute Profis, und die Atmosphäre ist top. Gleiches gilt auch für das Abhören und die ganze Raum- und Klang-Situation.”

Seine CD, die vierte unter eigenem Namen, heißt „Thomas Langer – ‘20/21”. Sie enthält elf Eigenkompositionen. „Zwei Songs von früher habe ich neu aufgenommen – der Rest ist neu”, so Langer.

Wie einst Pat Metheny arbeitete auch der Nieder-Röder in den Bauer-Studios zu dritt. Zum Thomas-Langer-Trio gehören Bassist Ralf Cetto aus Bingen („Mit ihm spiele ich seit fast 15 Jahren zusammen”) und Schlagzeuger Jean-Marc Robin aus der Nähe von Nancy, der in der Band des Wunder-Gitarristen Biréli Lagrène berühmt wurde („Mein Lieblings-Schlagzeuger zur Zeit”). Thomas Langer ist auch Gitarrist des Aschaffenburger Orgeljazz-Trios „Flux”. Dessen Hammond-Organist Paul Gehrig war Studiogast bei zwei Songs des neuen Albums.

Langer: „Die CD bewegt sich zwischen Pop und Rock-Tunes und einigen melodischen und groovigen Songs. Bei zwei Titeln singe ich sogar, sodass der Mix insgesamt sehr anspruchsvoll wird.” mc

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare