Rodgau hat sich zum zweiten Mal an der Aktion Stadtradeln beteiligt

Knapp 7 000 Kilometer fehlen zum angepeilten Ziel

Rodgau – Bei der Aktion „Stadtradeln“ hat Rodgau das angestrebte Ziel von 100 000 Kilometern verfehlt. 318 Fahrradfahrer haben innerhalb von drei Wochen 92 853 Kilometer zurückgelegt, wie man am Montag auf der Internetseite des Stadtradelns nachlesen konnte. Der Aktionszeitraum ging am Samstag zu Ende.

Zurzeit belegt Rodgau den 308. Platz unter den 1 482 teilnehmenden Städten und Gemeinden. In Hessen liegt Rodgau an 23. Stelle und damit nur einen Platz vor der kleineren Nachbarstadt Rödermark. Diese Platzierungen können sich noch ändern, weil die Aktion nicht in allen Kommunen abgeschlossen ist.

Zum zweiten Mal beteiligte sich Rodgau an der Aktion des europäischen Klimabündnisses. Diesmal machten mehr Leute mit, auch die Kilometerleistung war größer. Bei der Premiere im vergangenen Jahr hatten es 307 Rodgauer auf 72 209 Kilometer gebracht.

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) lag unter den 36 angemeldeten Teams erneut an der Spitze. Er trug mit 35 Radlern mehr als 21 500 Kilometer zum Gesamtergebnis bei. Zweiter wurde wieder die Mannschaft „Radsportfreunde Rodgau“ mit 29 Aktiven und gut 12 600 Kilometern.

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich SPD und Grüne auf dem dritten und vierten Platz. Die Sozialdemokraten hatten mit zwei Fahrern mehr (30) und 8 739 Kilometern knapp die Nase vorn.

Unter den Einzelfahrern, die sich als Ein-Mann-Team angemeldet hatten, ragte ein Teilnehmer der Kolpingsfamilie Rodgau heraus. Er legte innerhalb von drei Wochen 2 155 Kilometer im Sattel zurück, doppelt so viel wie im vergangenen Jahr.

Drei der 36 angemeldeten Teams meldeten bisher null Kilometer. Sie können das noch nachholen. Bis zum Samstag können die Fahrer Ergebnisse nachtragen.  eh

Infos im Internet

stadtradeln.de/rodgau

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare