Handball-Legende gibt Stadtschuss

24-Stunden-Lauf hilft Behinderten

+
Foto vom 24-Stunden-Lauf im letzten Jahr.

Rodgau - 34 Mannschaften, 7 Einzelstarter, 250 ehrenamtliche Helfer, geschätzte 120.000 Euro Spendenerlös: Das sind - zumindest vorm Startschuss - die wichtigsten Zahlen zum 32. 24-Stunden-Lauf von Gemeinsam mit Behinderten.

Die weit und breit größte Benefizveranstaltung für Behinderte findet am Samstag, 7. , und Sonntag, 8. September, wie immer im Sportzentrum Dudenhofen statt.

Schlag 12 Uhr schicken Joachim Prietzel, der Geschäftsführer von Maingau Energie, und Ex-Handballweltmeister Joachim Deckarm die Läufer auf ihren 24-stündigen Kampf um möglichst viele Runden und gegen den inneren Schweinehund. Wie kein Zweiter ist Deckarm da als Vorbild geeignet. Der einstige Handballstar lag nach einem schweren Sportunfall 1978 130 Tage im Koma und sitzt seither Rollstuhl. Mit unbändigem Willen arbeitete er sich ins Leben zurück. Läufer, die sich diese Leistung nachts um vier vor Augen führen, dürften schmerzende Knie schnell vergessen.

Spendeneintreiber Lothar Mark peilt einen Erlös von „100.000 Euro plus Mehrwertsteuer“ an. Diese Summe liegt zwar weit unter dem Rekord des vorigen Jahres - 180.000 Euro, reicht aber für ein wichtiges Ziel. Sie lässt das Spendenvolumen aller 24-Stunden-Läufe auf mehr als 2,5 Millionen Euro klettern. Jeder Cent ist wichtig, betonen Mark und Christian Goldmann, der Vorsitzende von Gemeinsam mit Behinderten (GmB). Der Verein will die Schulden für die Ende 2012 eingeweihten Behindertenwohnungen in Jügesheim trotz niedriger Zinsen zügig tilgen. Der 900.000 Euro teure Bau wurde komplett mit Fremdkapital finanziert. Doch auch für die alltägliche Arbeit braucht GmB Geld. Seit diesem Jahr zahlt der Kreis keine Zuschüsse mehr für Behindertenfreizeiten.

Fast 200.000 Euro Spenden mobilisiert

Fast 200.000 Euro Spenden mobilisiert

Vorm offiziellen Startschuss eröffnet Jutta Groha um 11.30 Uhr mit dem Kindergartenlauf das Familienprogramm. Am Abend entern die Bands „Fishbone Trash“ und „Hessen MoB!T“ die Maingau-Bühne, außerdem wird auf dem Sportplatz ein Heißluftballon startklar gemacht. Zum Frühschoppen am Sonntagmorgen wollen die „Giesemer Trottwa-Lersche“ den Läufern Beine machen und die Besucher zum Spenden animieren.

Wer den 24-Stunden-Lauf am Grill, am Zapfhahn oder beim Auf- und Abbau unterstützen will, kann sich unter Tel.: 06106/13558 melden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare