Gewerbeverein, Offenbach-Post und Harema veranstalten Gewinnspiel

Wer findet den Harema-Z(s)auberhasen?

Berthold Schüßler (links, Gewerbeverein), Erika Arlt (Offenbach-Post) und Stefan Hammel (Harema-Chef) ziehen beim Gewinnspiel an einem Strang. Foto: pelka
+
Berthold Schüßler (links, Gewerbeverein), Erika Arlt (Offenbach-Post) und Stefan Hammel (Harema-Chef) ziehen beim Gewinnspiel an einem Strang. Foto: pelka

 Der Jügesheimer Reinigungsspezialist Harema bereichert vom 20. März bis 13. April die Aktion „Meister Lampe“ des Gewerbevereins Rodgau mit einem Gewinnspiel.

Rodgau – Wer den speziell gestalteten Harema-Z(s)auberhasen (Foto) unter den vielen Ostermotiven in Parks, auf öffentlichen Flächen und an Straßenrändern entdeckt, kann schöne Preise gewinnen: drei Hauptpreise im Wert von 150, 90, und 45 Euro sowie zehn Kleingewinne im Wert von je 15 Euro (Harema Reinigungssets).

Was müssen die Teilnehmer machen? Zur Aktion „Meister Lampe“ wird der Gewerbeverein wieder zusammen mit den Stadtwerken ab Mitte März rund 350 Osterhasen und Eier aus Holz als vorösterlichen Gruß im öffentlichen Raum in allen Stadtteilen verteilen. Kita-Kinder malen die bei der Schreinerei Born und Fleurmont Werbetechnik ausgesägten Holz-Dummies zuvor kunterbunt an. Zum Beispiel am Samstag, 7. März, ab 11 Uhr am Edeka-Markt von David Ermel. Unter den herkömmlichen Hasen sitzt dann – in jedem Stadtteil – irgendwo auch der Harem- Z(s)auberhase. Teilnehmer sollen ihn mit dem Handy fotografieren und die Adresse des Standorts mit dem Beweisfoto und ihren persönlichen Kontaktdaten (auch Telefonnummer) an folgende E-Mail-Adresse schicken: zauberhase-gewinnspiel@op-online.de.

Bitte maximal 1 MB Bildgröße. Einsendeschluss ist Montag, 13. April. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und in der örtlichen Presse bekannt gegeben. Mehrfachteilnahmen sind so ausgeschlossen wie der Rechtsweg. Das Los entscheidet. Ab dem 20. März geht die Suche los!

Am 13. April ist das Gewinnspiel beendet. Danach folgen die Benachrichtigung der Gewinner und die Gewinnübergabe im Zuge des Maibaustellens auf dem Ludwig-Erhard-Platz in Dudenhofen am Samstag, 25. April.

Die Osterfiguren machen sich auch in privaten Gärten gut. Edeka Ermel und der Bioladen Haller verkaufen sowohl nicht bemalte Vorlagen, als auch fix und fertig gestaltete Hasen aus Restbeständen früherer Meister-Lampe-Aktionen. Der Erlös fließt der Nieder-Röder Suppenküche zu.

Gewerbevereinsvorsitzender Berthold Schüßler appelliert an seine Mitgliedsfirmen, sich mit möglichst vielen Hasen für den guten Zweck einzudecken. „Die sind auch als Dekoration in Schaufenstern schön.“ Harema und Edeka gehen übrigens mit gutem Beispiel voran. Sie haben schon fleißig Deko-Hasen gekauft.  bp

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare