Gesundheitskurse ab 25. Mai

JSK-Halle wegen Corona umgebaut: Neubeginn auf fünf Quadratmetern

+
Im Freien ist beim JSK Rodgau auch vor der Halle ausreichend Platz, um mit viel Abstand zu trimmen.

Der JSK Rodgau hat seine Sportstätte am Ostring 18 während der Corona bedingten Schließung so umgebaut, dass Rehasport in Zukunft für die Teilnehmer in eigenen Kabinen stattfinden kann.

Rodgau – Alle Kursstunden finden in der großen Halle am Ostring im Erdgeschoss, barrierefrei und in einem Einbahn-System, statt.

Der Haupteingang wird genutzt, um sich registrieren, desinfizieren und die eigene Kabine zugeteilt zu bekommen. Der Weg zurück führt über die zwei Ausgänge im großen Saal, statt direkt auf den Parkplatz. Die Kabinen für die Kursteilnehmer in der großen Halle sind transparent mit Blick zum Übungsleiter und werden über das Vakuum der Abluftanlage mit frischer Luft versorgt, indem die verbrauchte Luft und eine mögliche Aerosolbildung direkt abgesaugt werden. Das teilt der Verein in einer Pressemeldung mit.

Sportvorstand Angelika Stark machte deutlich, dass die empfohlenen Maßnahmen sehr ernst genommen und konsequent umgesetzt wurden, um Übungsleiter und Kursteilnehmer gleichermaßen zu schützen. „Da wir mit einer längeren Periode der Einschränkungen rechnen müssen, haben wir im Interesse unserer Mitglieder sofort so reagiert, dass auch das gesamte Fitnessprogramm wieder starten kann und die vorgegebenen Leitplanken vom Sportbund eingehalten werden.“

Jedem Teilnehmer der Kurse stehen fünf Quadratmeter Übungsfläche zur Verfügung, Körperkontakte gibt es nicht und die Hygieneregeln vom Deutschen Behindertensportverband sind eingehalten. Umkleiden und Duschen ist geschlossen. Angelika Stark betont: „Wir können Freiluftaktivitäten dank der vorhandenen Sportwiese präferieren und Angehörige von Risikogruppen besonders schützen. Gestartet wird der gesamte Bereich der Orthopädie. Die Teilnehmer sollen prüfen, ob der persönliche Gesundheitszustand den Anforderungen entspricht und sich dann für seine Sportgruppe anzumelden. Jeder Teilnehmer wird vorher registriert, um sicherzustellen, dass die Abstandsregeln eingehalten werden können. Außerdem dient der Nachweis dem Gesundheitsamt um eine mögliche Infektionsketten lückenlos zu erkennen und zu verfolgen. Die Verarbeitungen der Dateien erfolgen unter strenger Beachtung des Datenschutzes.“

Sportvorstand Angelika Stark putzt Kabinenscheiben.

Laut Pressemitteilung können lediglich Personen teilnehmen, die eine Einverständniserklärung unterschreiben. Dazu ist ein eigener Stift mitzubringen. Mund und Nasenschutz ist vor und nach dem Sport und auf Anweisung der Übungsleiter zu tragen. Der JSK empfiehlt den Teilnehmern, auf Fahrgemeinschaften zu verzichten.

Zugleich macht die Sportchefin deutlich, dass Hochrisikogruppen, wie Lungensportler, Diabetiker und Teilnehmer mit neurologischen Erkrankungen erst nach den Sommerferien starten werden. Die Fitnesskurse mit Spinning, Jumping und mehr starten am 25. Mai. Die Teilnehmer sollen sich anmelden unter 06106/645130 oder per Mail unter info@jskrodgau.de.

bp

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare