Kreis Offenbach

Diebe brechen in Bank ein und wollen Geldautomaten sprengen

In Rodgau wollten Unbekannte wohl einen Geldautomaten in einer Sparkassen-Filiale sprengen. Sie verschwanden, ehe die Polizei eintraf. (Symbolbild)
+
In Rodgau wollten Unbekannte wohl einen Geldautomaten in einer Sparkassen-Filiale sprengen. Sie verschwanden, ehe die Polizei eintraf. (Symbolbild)

In Rodgau brechen Unbekannte in eine Bank ein. Die Polizei wird alarmiert – und macht am Tatort eine Entdeckung.

Rodgau – In den frühen Morgenstunden des Pfingstmontages (24.05.2021) brachen Unbekannte in den Vorraum einer Bank in Rodgau (Kreis Offenbach) ein. Dort trafen sie Vorbereitungen, durch die sie möglicherweise einen der Geldautomaten sprengen wollten. Unverrichteter Dinge zogen sie wieder ab, wie die Polizei berichtet.

Gegen 3.00 Uhr stiegen die Unbekannten Täter gewaltsam in die Sparkasse im Stadtteil Hainhausen ein. Sie machten sich an den Geldautomaten zu schaffen, die Polizei spricht von „Vorbereitungshandlungen für eine Detonation“. Allerdings kam es in dieser Nacht zu keiner Expolosion, die Täter flüchteten.

Versuchte Sprenung von Geldautomat in Rodgau (Kreis Offenbach)

Beim Einbruch in die Filiale in der Rochusstraße lösten die Täter einen Alarm aus, der die Polizei informierte. Als die ersten Streifenwagen den Tatort erreichten, war es aber schon zu spät – die Täter hatten sich ohne Sprengung des Geldautomaten aus dem Staub gemacht. Die Kriminalpolizei Offenbach bittet um Hinweise, sie ist unter 069 8098-1234 zu erreichen.

In Rodgau gerieten vergangene Woche zwei Gruppen junger Männer aneinander. Eine verbale Auseinandersetzung endete in einer Gruppenschlägerei. (spr)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion