Coronavirus Sars-CoV-2

Schutz vor Coronavirus: Scholl-Schule sagt Kulturabend vorsorglich ab

Als Schutzmaßnahme vor dem Coronavirus Sars-Cov-2 hat die Geschwister-Scholl-Schule in Rodgau ihren Kulturabend abgesagt (Symbolbild).
+
Als Schutzmaßnahme vor dem Coronavirus Sars-Cov-2 hat die Geschwister-Scholl-Schule in Rodgau ihren Kulturabend abgesagt (Symbolbild).

Der große Kulturabend der Geschwister-Scholl-Schule in Rodgau fällt aus. Die Schule hat die für 13. März geplante Veranstaltung vorsorglich abgesagt, um einen Beitrag zum Schutz vor dem neuen Coronavirus Sars-CoV-2 zu leisten.

Rodgau - Es handele sich um eine reine Vorbeugemaßnahme, betont Schulleiter Tino Desogus. An der Schule gebe es keinen konkreten Fall einer Infektion – und das solle auch so bleiben. In einer Zeit, in der Messen abgesagt werden und große Unternehmen ihre Belegschaft ins Homeoffice schicken, wolle auch die GSS auf Nummer sicher gehen: „Man weiß ja nicht, wie sich’s noch entwickelt.“

Der Kulturabend im März ist ein Aushängeschild der Geschwister-Scholl-Schule. Jahr für Jahr erleben rund 600 Zuschauer in der großen Sporthalle eine abendfüllende Show junger Talente. „Wir werden im nächsten Jahr bestimmt wieder einen Kulturabend veranstalten“, kündigt Desogus an. „Außerdem wollen wir schauen, dass wir im Lauf des Jahres zusätzliche Auftrittsmöglichkeiten für die Schüler schaffen.“

Zurzeit geht der Infektionsschutz vor. Die rund 900 GSS-Schüler bringen in diesen Tagen ein Infoblatt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung nach Hause. „Wir wollen keine Panik schüren“, betont der Schulleiter: „Es geht im Wesentlichen dazu, die Schüler zu sensibilisieren.“ Hygiene ist auch ein Thema im Unterricht.

Für den Fall der Fälle bereitet sich die GSS darauf vor, die Schüler über die Internetplattform „Schulportal Hessen“ mit Arbeitsaufträgen und -materialien zu versorgen. Bisher kann man über dieses Portal die Stunden- und Vertretungspläne einsehen. Alle Schüler besitzen bereits ihre Zugangsdaten, nun sollen auch die Eltern einen Zugang erhalten.

 infektionsschutz.de

Von Wolf Ekkehard

Unterdes gab es jetzt in Neu-Isenburg den ersten Coronavirus-Fall. Die Stadt setzt dabei auf rigorose Maßnahmen. Derweil brodelt die Gerüchteküche.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare