Krimskramskiste

Scheren für alle Fälle

Von Batterien über Scheren und Kleber reicht das Sammelsurium in der Krimkramskiste von Annemarie Jonas. Sie ist zum Teil selbst erstaunt, was sie gefunden hat.
+
Von Batterien über Scheren und Kleber reicht das Sammelsurium in der Krimkramskiste von Annemarie Jonas. Sie ist zum Teil selbst erstaunt, was sie gefunden hat.

Fast jeder Haushalt in Rodgau hat sie: Die Kruschelschublade. Nun hat Annemarie Jonas aus Weiskirchen uns ihre bunte Sammlung gezeigt.

Rodgau-Weiskirchen – Es gibt sie in fast jedem Haushalt. Dort landet alles, was kein festes Plätzchen hat, aber trotzdem aufgehoben werden soll. Eine Kruschel- oder Krimskramsschublade ist die perfekte Lösung, wenn man nicht weiß, wohin mit Streichhölzern, Gummiringen, Staubtuch, diversen Tütchen mit Blumenfrisch, dem Klingelschild aus der früheren Wohnung oder den zwei schönen Fliesen aus Portugal. Auch das Tischkehrset fügt sich ein. Drinnen mag Chaos herrschen, doch von außen betrachtet, sieht die Wohnung ordentlich aus.

Für viele ist es die Küchenschublade, in der alles landet. Bei anderen Menschen gibt es eine Verstaumöglichkeit im Flur, bei anderen im Arbeitszimmer. Selbst Ordnungsratgeber, die beim Organisieren helfen wollen, lassen eine Schublade dieser Art zu. Aber wohlgemerkt: nur eine. Sollten auch Sie über eine solche Schatzkiste verfügen, außerdem ein wenig Humor besitzen, in Rodgau leben und der Redaktion einen neugierigen Blick in ihren Krimskrams-Hort gestatten, melden Sie sich unter z 6106 6682124 oder red.rodgau@op-online.de. Es ist nicht wichtig, dass sich etwas Besonderes in der Sammlung befindet, die bunte Mischung macht es!

Diesmal ist es Annemarie Jonas, die uns ihre Kruschelschublade blicken lässt: In ihrer Wohnküche im Häuschen in Weiskirchen steht ein Buffet mit eben dieser Krimskramskiste. Eine kleinere Schublade enthält lauter Geschenkbändchen. Doch in der größeren entdeckt die 77-Jährige beim Stöbern immerhin neun Scheren. Über diese stattliche Anzahl ist sie selbst erstaunt. Darunter ist eine Nagelschere für die Krallen der Wellensittiche, die sie früher hatte, eine gezackte Schere und diverse Bastelscheren in allen Größen.

Die gelernte Stepperin, die nach einigen anderen Tätigkeiten schließlich 23 Jahre in Offenbach bei einer Bank gearbeitet hat, ist ein großer Bastelfan. Ob ihr Engagement für die Sportvereinigung Weiskirchen, die Pfarrei St. Petrus in Ketten oder die hiesige CDU – Annemarie Jonas ist umtriebig und sitzt nur selten still.

Annemarie Jonas

Was in ihrer Kruschelschublade landet? „Manchmal hat man etwas in der Hand und weiß nicht, wohin damit“, erzählt die Weiskircherin. Reißzwecken, Tesafilm, Sicherheitsnadel und Klebestifte liegen in der Krimskramskiste einträchtig neben hölzernen Frühstücksbrettchen. Die Blutdrucktabletten haben dort sogar ihren festen Platz, weil sie täglich gebraucht werden. Der Zollstock ist auch immer zur Hand. „Dann muss ich deswegen nicht in den Keller“, sagt die Engagierte.

Die Plastikpinzette ist für die kleinen Vögel, denen die zweibeinige Ersatzmama mit Mehlwürmchen auf die Sprünge hilft. In ihrem herrlichen Garten wird der Tisch nämlich oft reich für Blaumeisen und anderes Federtier gedeckt.

Zum weiteren Inhalt der Schublade zählen Batterien in allen Größen, ein Schraubenzieher, Geburtstagskärtchen, Pflaster, ein Lineal mit Lupe und ein Mini-Dominospiel, Ostereierfarben, ein Schlüsselanhänger und ein Eierwärmer. Annemarie Jonas amüsiert sich selbst über das kunterbunte Sammelsurium. „Jetzt weiß ich wenigstens, was da alles drin ist“, sagt sie. (Von Simone Weil)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare