Sturm streift auch Rodgau

So viele Gesichter hat der Herbst

Farbenfrohes Laub im Rodaupark.
+
Farbenfrohes Laub im Rodaupark.

Während der Herbst noch am Mittwoch selbst den Schwerlastverkehr im Industriegebiet Jügesheim in verklärend schöne Farben tauchte, führte er gestern mit Sturmtief Ignatz seine gefährlichen Seiten vor Augen. Die total zerrupfte (und inzwischen abgehängte) Schirm-Dekoration in der Rodgau-Passage in Jügesheim und die von Böen erledigte Apfelernte in einem Hinterhof an der Ludwigstraße waren noch die harmlosesten Begleiterscheinungen.

Heftig traf es hingegen einige Bäume. Die Feuerwehr Rodgau beseitigte in elf Einsätzen an acht Stellen Äste und ganze Bäume, die umgestürzt waren und eine Gefahr darstellten. Schwerpunkte waren die Bundesstraße 45 bei Rollwald und die Landesstraße 3121 zwischen Rodgau und Seligenstadt. Auch die L 2310 nach Froschhausen war vorübergehend blockiert. In Rollwald stürzten drei Bäume auf eine Gartenhütte am Rosenring. Für den neuen Stadtbrandinspektor Oliver Meyer und seinen Stellvertreter Peter Riedel, die seit Mittwoch vereidigt sind, war’s ein stürmischer Start in die Amtszeit.  bp/eh

Zerrupfte Schirm-Dekoration in Jügesheim: Ignatz ließ von der guten Idee nichts übrig.
Vom Winde verwehte Äpfel in der Ludwigstraße.
Bevor Ignatz zu Besuch kam, bot das Herbstlaub selbst im Industriegebiet Jügesheim verklärend schöne Anblicke.
Die Auffahrt zur B 45 bei Rollwald war gestern Vormittag durch umgestürzte Kiefern blockiert.
Auch auf Waldwegen mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr Gefahren beseitigen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare