In Rodgau gibt es 110 Gruppenräume in den Kitas

Viel Platz für Kinder

Köchin Petra Bauer arbeitet in der Kita 13 gerne mit dem neuen Konvektomaten. Hier bereitet sie gerade selbst belegte Pizzabrötchen zu. Im Schnitt kommen derzeit elf Kinder täglich in die Kita. In normalen Zeiten sind es 48.
+
Köchin Petra Bauer arbeitet in der Kita 13 gerne mit dem neuen Konvektomaten. Hier bereitet sie gerade selbst belegte Pizzabrötchen zu. Im Schnitt kommen derzeit elf Kinder täglich in die Kita. In normalen Zeiten sind es 48.

Wie viel Geld und Arbeit steckt die Stadt in ihre Gebäude, damit Rodgauer sich darin wohlfühlen können? Unsere Serie „Rausgeputzt“ beleuchtet diese Fragen in loser Folge und stellt die Liegenschaften der Stadt vor. Heute: die Kitas.

Rodgau - Die Stadt unterhält aktuell 15 Kindertagesstätten in eigener Trägerschaft. Aber es deutet sich Zuwachs an. denn zurzeit befinden sich vier Kitas im Bau, von denen mindestens zwei in städtischer Trägerschaft verbleiben werden. Die geschätzten Baukosten für diese vier Kindertagesstätten betragen etwa 20 Millionen Euro.

Hinzu kommen sechs konfessionelle Kindertagesstätten. Die bauliche Unterhaltung obliegt auch hier der Stadt Rodgau. Nicht zu vergessen, gibt es in Rodgau auch noch vier freie Kindereinrichtungen und den Waldkindergarten.

Nach Fertigstellung der Neubauten im Lauf des Jahres 2021 stehen insgesamt 83 Gruppenräume für die Betreuung der U3 und Ü3 Gruppen in den städtischen Kitas zur Verfügung. Rechnet man die 27 Gruppenräume der konfessionellen Kitas hinzu, kommt man insgesamt auf 110 Gruppenräume. Die Nutzflächen der vorhandenen 15 städtischen Kitas und der gerade im Bau befindlichen vier neuen Kitas betragen insgesamt etwa 13 000 Quadratmeter.

Die bauliche Unterhaltung, die Neubauten und alle baulichen Maßnahmen gehören im Rathaus zu den Aufgaben des Fachdienstes 7. Was fällt dabei alles an? Da sind zum Beispiel die kleinen ungeplanten Reparaturen, die man von zu Hause kennt. Hier geht eine Glühbirne kaputt, dort klemmt ein Fenster, da tropft ein Wasserhahn... Für diese Jobs stehen dem Fachdienst zwei eigene Handwerker vom Bauhof zur Verfügung, die täglich in den städtischen Kitas unterwegs sind und die diversen Arbeiten erledigen. Allein im vergangenen Jahr wurden hier mehr als 500 Aufträge abgearbeitet. Natürlich gibt es auch große bauliche Maßnahmen. Dann sind Firmen gefragt, die die Stadt beauftragt.

In den letzten beiden Jahren sind alle Kindertagesstätten mit Konvektomaten (Heißluftöfen) für die Essenzubereitung ausgestattet worden, in allen Kindertagesstätten ist ein modernes WLAN-Netzwerk installiert worden. Und alle Kitas verfügen jetzt über Wasserspender.

Fachfirmen erneuern Böden, streichen Räume, reparieren Rollläden, prüfen elektrische Anlagen und setzen sie instand, bringen Fenster und Türen auf Vordermann oder erneuern sie.

Natürlich werden nicht nur im Rahmen der baulichen Unterhaltung die Kindertagesstätten betreut. Es wird auch in die Kindertagesstätten investiert. Im Zuge von Förderprogrammen werden neue und moderne Heizungsanlagen eingebaut (etwa in der Kita an der Freiherr-vom-Stein-Straße in Dudenhofen), neue Fensterelemente nach Energieeinsparverordnung eingebaut (Kita Otzbergstraße). Es sind neue Küchen in den Kitas 5, Römerstraße, und in der Kita 10, Alter Weg, eingebaut worden. Aktuell wird eine neue Küche in der Kita 12 am Binger Weg installiert.

Der Anbau und die Sanierung der Kita 6 Am Kreuzberg im Rollwald stehen kurz vor der Fertigstellung. Die ehemalige Flüchtlingsunterkunft in der Ludwigstraße 37 in Jügesheim befindet sich ebenfalls zurzeit in der Umbauphase. Und zu guter Letzt sollen im Laufe des Jahres 2021 die Großprojekte Kita Luise-Hensel-Weg, Kita Hauptstraße 177 und Kita Lange Straße fertiggestellt werden. Aber der Fachdienst 7 tut noch mehr in den Kindertagesstätten. Die Versorgung der Gebäude mit Strom, Telekommunikation, Gas und Wasser und die tägliche Reinigung durch eigenes Personal oder Vertragsfirmen inklusive Qualitätskontrolle gehören ebenfalls zum Aufgabenbereich.  (bp)

Die Kita 13 an der Breubergstraße in Nieder-Roden war im April 2018 offiziell eröffnet worden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare