Stadt wirbt mit Gutscheinen

Gastronomie: Neues Gutschein-System in Rodgau soll zum Kauf verführen

Offensive für den Einkauf und Restaurantbesuch vor Ort.
+
Offensive für den Einkauf und Restaurantbesuch vor Ort.

Mit Gutscheinen dem lokalen Handel und der Gastronomie helfen und zum Kaufen anregen: Das ist die Idee der Stadt und des Gewerbevereins Rodgau.

Rodgau - Sie rufen Geschäftsleute und Bürgerschaft dazu auf, sich noch stärker an den Gutscheinaktionen zu beteiligen, die von beiden Institutionen wegen der Corona-Pandemie initiiert worden sind. Mit insgesamt 250 000 Euro bezuschusst die Stadt noch bis zum Ende des Jahres Betriebe, die während des Lockdowns schließen mussten und Einbußen hatten: davon fließen 200 000 Euro an Gaststätten und 50 000 Euro an den Handel.

Aktuell startet die Wirtschaftsförderung diverse Initiativen zur Vermarktung der städtischen Gutscheinprojekte. Neben Plakaten und Bannerwerbung wird mit Unterstützung der Stadtwerke auch auf digitalen Werbekanälen auf die „Genießt Lokal“ und „Kauft Lokal“-Gutscheine hingewiesen. Bürgermeister Jürgen Hoffmann und Gewerbevereinsvorsitzender Berthold Schüßler haben sich in einem Schreiben an die Unternehmen gewandt, die profitieren sollen.

Gutscheinsystem für Gastronomie in Rodgau

Ziel ist, noch mehr Betriebe aus dem Einzelhandel, der Gastronomie sowie aus der Dienstleistungsbranche als Akzeptanzstellen zu gewinnen. Darüber hinaus rufen Hoffmann und Schüßler alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, nach Wegfall der Öffnungsbeschränkungen verstärkt vor Ort einzukaufen, um die örtliche Wirtschaft zu unterstützen, egal ob nun mit oder ohne Gutschein.

Weitere Informationen

helfen@rodgau.de oder unter Telefon 06106 693-1202. Infos zum Gutschein des Gewerbevereins auf der Internetseite gv-Rodgau.de oder Telefon 06106 21446.

Der Gutschein „Genießt Lokal“ kann kostenlos auf www.rodgau-helfen.de von allen in Rodgau wohnenden Personen bestellt und bei bisher 25 teilnehmenden Gastwirten eingelöst werden. Der Erwerb des „Kauft Lokal“-Gutscheins bedingt, dass eine in Rodgau lebende Person zunächst 10 Euro an die Stadt überweisen muss, um einen 15-Euro-Gutschein auf dem Postweg zu erwerben. Die Differenz von 5 Euro pro Gutschein wird von der Stadt übernommen. Pro Haushalt können maximal 3 „Kauft Lokal“-Gutscheine erworben und in einem der bislang 24 teilnehmenden Betriebe eingelöst werden.

Der Gewerbeverein wiederum möchte mit seinem Geschenkgutschein örtliche Lokale und den hiesigen Handel unterstützen. Diese Aktion gibt es bereits seit 2016: Statt ein Verlegenheitsgeschenk zu machen oder gar im Internet zu bestellen, sollen Bürger ihr Geld lieber vor Ort ausgeben. Den Gutschein erhält man unter anderem bei Bioladen Haller, Edeka Ermel und der GVR-Geschäftsstelle in den Werten 15 Euro und 25 Euro. Der Gutschein wird beim Kauf für das entsprechende Lokal personalisiert. So ist eine gezielte Förderung sichergestellt.

„Mit jedem Gutschein werden die Rodgauer Betriebe ganz direkt unterstützt, da durch sie neue Umsätze ausgelöst und in der aktuellen Phase der Wiederöffnung auch die Motivation der Betriebe und deren Beschäftigten gestärkt werden kann“, hofft Bürgermeister Jürgen Hoffmann. (siw)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare