Blutspenden 

Blutspende als guter Vorsatz fürs neue Jahr

160 Notfalldosen hat der Gewerbeverein für die Blutspende am 14. Januar gestiftet. Foto: Löw
+
160 Notfalldosen hat der Gewerbeverein für die Blutspende am 14. Januar gestiftet. 

In Ober-Roden in Rödermark kann man als Lebensretter ins neue Jahr starten - mit einer Blutspende. 

Ober-Roden – „Starten Sie als Lebensretter ins neue Jahr!“ appelliert das Deutsche Rote Kreuz und weist auf seinen ersten Blutspendetermin 2020 hin. Der findet am Dienstag, 14. Januar, von 15. 30 bis 20 Uhr in der Kulturhalle Rödermark statt.

Blutspender helfen nicht nur Kranken und Verletzten, sie leisten auch etwas für ihre eigene Gesundheit. Denn sie bekommen einen Gesundheitscheck. Das Rote Kreuz kontrolliert Puls und Blutdruck und misst den roten Blutfarbstoff (Hämoglobinwert). Im Labor werden die Blutspenden auf Krankheitserreger wie HIV, Hepatitis B und C untersucht.

Zur Unterstützung der guten Vorsätze verlost der DRK-Blutspendedienst in Baden-Württemberg und Hessen vom 6. Januar bis zum 2. Februar zehn Fitness-Uhren. Die ersten 160 Spender in Ober-Roden bekommen auf jeden Fall eine Notfalldose, die der Gewerbeverein gestiftet hat. Auf einem Formblatt können Informationen zu Allergien, Medikamenteneinnahme und Anamnese hinterlassen werden. Die Notfalldose wird in der Kühlschranktür aufbewahrt. Die mitgelieferten Aufkleber, angebracht an Wohnungstür und Kühlschrank, geben den Rettungskräften Auskunft, dass man im Besitz einer solchen Notfalldose ist.

Blutspender können zwischen 18 und 72 Jahren alt sein, Erstspender höchstens 64 Jahre. 

Von Michael Löw

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare