Mit 83 Prozent der Stimmen ins Rennen

Jörg Rotter als Bürgermeisterkandidat der CDU bestätigt

+
Mit 45 von 54 Stimmen als Bürgermeisterkandidat der CDU für Rödermark bestätigt worden: Jörg Rotter (links). Um ihm viel Glück zu wünschen, standen die Gratulanten Schlange.

Ober-Roden - Seine Mitgliederversammlung nutzte der Stadtverband der CDU Rödermark, um Jörg Rotter als Kandidaten für die Wahl zum Bürgermeister im kommenden Frühjahr bestätigen zu lassen.

Der CDU-Vorsitzende Ralph Hartung fasste dessen Qualifikationen zusammen: Jörg Rotter ist seit 25 Jahren Parteimitglied, seit 2013 in seiner derzeitigen Funktion als Erster Stadtrat mit allen die Stadt betreffenden Themen vertraut. Zudem bringt er langjährige Erfahrungen als Stadtverordneter, Fraktionsvorsitzender, stellvertretender Vorsitzender der Kreistagsfraktion und nicht zuletzt als stellvertretender Bundesvorsitzender der Jungen Union mit.

Alles zur Bürgermeisterwahl in Rödermark

In seiner Wahlrede erläuterte der gelernte Kaufmann Jörg Rotter sein Grundverständnis vom Amt eines Bürgermeisters für Rödermark: Er verglich ihn mit dem Dirigenten, der den zu spielenden Takt vorgibt. Ein guter Dirigent weiß aber, dass nur alle gemeinsam ein harmonisches Klangbild erreichen. Als Bürgermeister möchte er moderieren und motivieren, in schwierigen Zeiten aber auch „mit Bürgern und Verwaltung gemeinsam unsere Stadt gestalten. Unsere Stadt hat nicht nur ein Herz, sondern viele, die alle in einem individuellen, aber verbindenden Rhythmus schlagen.“

Bilder zur Bürgermeisterwahl in Rödermark

Bei der anschließenden Wahl konnte Jörg Rotter von 54 gültigen Stimmen die Mehrheit von 45 Stimmen und damit 83 Prozent für sich verbuchen. Unter Beifall bedankte er sich: „Ich nehme die Wahl und die damit verbundene Herausforderung an!“ (chz)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare