Programm der Volkshochschule Rödermark

Deutsch für Flüchtlinge und Gehirnjogging

+
Daniela Muth, Brigitte Klötzing und Frank Dörner bilden das neue Team der vhs Rödermark.

Rödermark - Die Volkshochschule (vhs) Rödermark startet mit einem neuen Leiter und einigen Neuerungen im Programm ins zweite Semester 2018. Frank Dörner, bei der Kreis-Volkshochschule für Politik und Gesellschaft verantwortlich, ist jetzt auch Chef im „Zehnthof“ neben dem Ober-Röder Rathaus. 

Die vhs-Mitarbeiterinnen Daniela Muth und Brigitte Klötzing haben das Beratungsangebot für all diejenigen erweitert, die in einem Intensivkurs Deutsch lernen wollen. Jeden Mittwoch findet im „Zehnthof“, der Geschäftsstelle der vhs, von 8 bis 12 Uhr (außer in den Ferien) eine spezielle Deutsch-Sprechstunde statt, in der alle Fragen zur Antragstellung beim BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge), zur Einstufung und richtigen Kurswahl beantwortet werden können.

Im traditionell stärksten Bereich der Fremdsprachen gibt es ab diesem Semester eine Einstufungsmöglichkeit in Englisch. Wer seine Schulkenntnisse in dieser Sprache auffrischen will, sollte sich Samstag, 25. August, vormerken. Unter dem Motto „Breakfast statt Brexit“ kann von 10 bis 12.15 Uhr bei Toast, Marmelade und Tee in der vhs-Geschäftsstelle mit einer erfahrenen Lehrerin der passende Kurs gefunden werden. Eine feste Größe im Programm ist das breit gefächerte Kursangebot in Englisch und den anderen gängigen Sprachen Französisch, Spanisch und Italienisch auf allen Leistungsstufen. Neu im Programm ist neben Vorträgen zu den Hanauer Wildpferden, zur Insel Amrum und zum herbstlichen Wien auch eine 7-Hügel-Wanderung um Darmstadt, bei der der Club der Wanderfreunde Rödermark Kooperationspartner ist.

Das umfangreiche Programm im Bereich Gesundheit enthält neben Yoga- und Gymnastikkursen wieder ein breites Angebot mit Pilates und Entspannung. Neu ist ein Kurs extra für alle Weihnachtsgestresste. Wer etwas für seine Kondition und Koordination tun möchte, ist in den Fitnesskursen für Frauen, beim „Body move“ oder den Hula-Hoop-Kursen gut aufgehoben. Letztere werden jetzt auch für Kinder ab sieben Jahren angeboten. Wieder im Programm sind Informationsveranstaltungen zu „Gehirnjogging“, „Schmerzfrei durch den Alltag“, „Das 2x1-Minuten-Mind-Body-Ritual“ sowie „Warum wir Gärten brauchen: Gartenkultur und Medizin“.

Kreative Köpfe haben bei der vhs Rödermark die Auswahl zwischen Kursen für Acrylmalerei, Keramik und zur Herstellung von Silberschmuck. Und wer immer schon einmal seine eigene Kleidung schneidern wollte, kann in den Nähkursen damit loslegen.

Diese deutschen Produkte sind nicht mehr in deutscher Hand

Die fachkundigen Mathekurse zur Vorbereitung auf den Hauptschul- und Realschulabschluss sowie das Abitur runden das allgemeine Programm der vhs ab. Das umfangreiche Weiterbildungsangebot für Frauen umfasst neben dem autobiografischen Schreiben und Flamenco in Kooperation mit der Rödermärker Frauenbeauftragten Malvina Schunk wieder eine Frauendisco und eine Krimilesung am 11. November. Dazu kommen Vorträge zur „Perfektionsfalle“, Gewaltprävention, gesetzlichen Rentenversicherung sowie Kurse zur Beckenboden-Gymnastik und Selbstverteidigung. Außerdem besteht die Möglichkeit, an einer Führung zur Ausstellung „Damenwahl! 1918/19 – Frauen in der Politik“ im Historischen Museum Frankfurt am 22. September teilzunehmen.

Nicht minder umfangreich ist das Angebot der Kreis-Volkshochschule mit einer Vielzahl an Kursen aus Recht, IT, Sprachen, Musik, Literatur und Tanz. Nur für Männer bietet sich zudem erstmalig in Rödermark die Gelegenheit, in einer Kleingruppe den asiatischen Schwertkampf kennenzulernen. Im Programmteil der Volkshochschule Rödermark sind alle diese Kurse mit Querverweis aufgeführt. (lö)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion