Rödermark: Grüne bereiten sich auf die Kommunalwahl am 14. März 2021 vor

Wegen Corona: Freiluft-Parteitag der Anderen Liste Rödermark

Keine Frage des Alters: Paula Huss (18), Lars Beer (23) und Mahfooz Malik (27) kandidieren wie die frühere Stadtverordnetenvorsteherin Brigitte Beldermann (78) auf aussichtsreichen Plätzen.
+
Keine Frage des Alters: Paula Huss (18), Lars Beer (23) und Mahfooz Malik (27) kandidieren wie die frühere Stadtverordnetenvorsteherin Brigitte Beldermann (78) auf aussichtsreichen Plätzen.

Das Corona-Virus bescherte dem politischen Rödermark am Mittwochabend eine Premiere. Mit der Anderen Liste (AL) hielt erstmals eine Partei ihre Mitgliederversammlung unter freiem Himmel ab. Temperaturen um die elf Grad und ein frischer Wind minimierten in der Tat das Ansteckungsrisiko. Vor allem aber kann die AL mit einer einstimmig beschlossenen Kandidatenliste in den Wahlkampf für den 14. März gehen – egal, ob weitere Corona-Beschränkungen auch Parteiveranstaltungen treffen.

Rödermark - Auf Platz eins der Kandidatenliste für die Kommunalwahl 2021 steht die ehrenamtliche Stadträtin Karin von der Lühe (55). Sie ist eine von sechs Frauen auf den ersten zehn Plätzen. Und die AL-Liste ist nicht nur sehr weiblich, sondern auch jung. Die Plätze drei und vier belegen Mitglieder der Grünen Jugend, die 18-jährige Schülerin Paula Huss und der 23-jährige Student Lars Beer. Insgesamt finden sich sogar acht Mitglieder der Grünen Jugend auf der 39 Kandidatinnen und Kandidaten umfassenden Liste. Roland Kern, Bürgermeister a.D., der den Listenvorschlag vorstellte, bezeichnete diese „Generationenverschiebung Richtung Zukunft“ als die „bedeutendste und hoffnungsvollste Entwicklung der AL in den letzten Jahren“.

Auch die meisten Mitglieder der momentanen AL-Fraktion bewerben sich wieder auf aussichtsreicher Position um einen Sitz im nächsten Stadtparlament: Fraktionsvorsitzender Stefan Gerl, die frühere Stadtverordnetenvorsteherin Brigitte Beldermann und der Vorsitzende des Haupt- und Finanzausschusses, Gerhard Schickel, zum Beispiel. Lediglich Hannelore Röhrig tritt aus Altersgründen nicht mehr an.

Ein überraschender Neuzugang ist Oliver Kempf. Der verließ im Sommer die SPD und saß seither als fraktionsloser Abgeordneter in der bisherigen Stadtverordnetenversammlung. Für die neue kandidiert er auf Platz 16.

Begonnen hatte die anderthalbstündige, von Brigitte Beldermann geleitete Freiluft-Versammlung mit dem von Katja Kümmel erstatteten Bericht des Vorstands, in dem sie auf die politischen Erfolge der AL in den vergangenen 40 Jahren zurückblickte. Als Beispiele nannte sie die maßvolle, durchdachte Flächenentwicklung, die Renaturierung der Rodau, den Ausbau der Kinderbetreuung, die Sanierung der städtischen Finanzen und die bürgerschaftliche Entwicklung.

„Was die notwendige Verkehrsentlastung für Urberach angeht, haben wir schon immer darauf hingewiesen, dass eine solche realistischerweise nur durch eine Nutzung schon vorhandener Straßen möglich ist, nämlich die K-L-Trasse“, sagte Kümmel zum heiß diskutierten Thema Nummer eins. Gemeinsam mit dem Land wolle die AL mit aller Kraft eben dieses Ziel erreichen.

Paula Huss, Lars Beer und Mahfooz Malik ergänzten dies mit ihrer Perspektive für eine zukunftsgerechte Stadt in Richtung einer effizienten Klimapolitik, eines schlüssigen Gesamtkonzepts für eine nachhaltige Gewerbepolitik in ökologisch-ökonomischem Gleichklang, für eine digitale Stadt mit Schwerpunkt auch auf Bildung, eine stärkere Beteiligung von Frauen an den politischen Entscheidungsprozessen sowie ein Zusammenleben der Kulturen in gegenseitigem Respekt.

Ebenfalls einstimmig hat die AL eine Wahlplattform beschlossen, die der Stadtverordnete Reimund Butz initiiert hatte. Diese war auf Vorschlag der Betriebswirtin und Biologin Doris Lerch, die ebenfalls als Neueinsteigerin kandidiert, in Richtung Biodiversität und Gestaltung der Stadtnatur ergänzt worden. (Michael Löw)

Premiere: Die Andere Liste war auf Nummer sicher gegangen und hatte ihren Parteitag corona-sicher erstmals vor der Kulturhalle abgehalten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare