Fitnesscenter GuFiE

Hessischer Gründerpreis für Julia und Adi Akinwale aus Rödermark

+
Der Hessische Gründerpreis ging in diesem Jahr auch nach Rödermark.

Rödermark - Für ihr Fitnesscenter mit alternativem Konzept sind Julia und Adi Akinwale mit dem Hessischen Gründerpreis in der Kategorie Gesellschaftliche Wirkung ausgezeichnet worden.

„Gründungen erneuern und beleben unsere Wirtschaft. Mut, Unternehmergeist und Kreativität sind ihre wichtigsten Ressourcen. Deshalb unterstützt die Hessische Landesregierung Gründerinnen und Gründer auf vielfältige Weise von der Beratung bis zur Finanzierungshilfe auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. “ Mit diesen Worten lobte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir bei der Verleihung des Hessischen Gründerpreises 2018 das Engagement junger Unternehmer. Im Rhein-Main Congresscenter zeichnete Al-Wazir unter anderem die Sieger in der Kategorie Gesellschaftliche Wirkung aus. In dieser Kategorie sind Julia und Adi Akinwale mit ihrem ganz anderen Fitnesscenter GuFiE („Gesundheit Fitness Erlebnis) zwar keine Gesamtsieger, aber sie gehören zu den Preisträgern.

Kraft- und Ausdauergeräte sucht man bei GuFiE vergeblich. Das Training findet vorwiegend mit dem eigenen Körpergewicht statt. Ein interaktiver Trainingszirkel namens „Prama“ mit Licht- und Kontaktflächen in Boden und Wand ist in Ober-Roden der weltweit größte seiner Sorte. Im Mittelpunkt steht Fitness für die ganze Familie und für alle Altersgruppen von Babys bis hin zu Senioren 75+. Das Besondere am Konzept der beiden Inhaber ist die Gemeinschaft und die soziale Komponente – und das generationsübergreifend. (red)  

Beste Stimmung bei der Orwischer Kerb: Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare